Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Fahrer hatte Alkohol intus

Unfall auf der K28 Fahrer hatte Alkohol intus

Der Paketfahrer, der am Freitagnachmittag zwischen Nordsehl und Lauenhagen verunglückt war, schwebt weiter in Lebensgefahr und wurde ins künstliche Koma versetzt. Das teilt das Polizeikommissariat Stadthagen mit. Nach bisherigen Erkenntnissen hatte der 43-jährige Mann aus Stadthagen Alkohol im Blut. Andere Ursachen als persönliches Fehlverhalten könnten nach Erkenntnissen der Gutachter ausgeschlossen werden.

Voriger Artikel
Auf gerader Strecke gegen Baum geknallt
Nächster Artikel
Kleine Farm nimmt Gestalt an

Nordsehl (bab). Auch der Unfall von vor knapp zwei Monaten, bei dem eine Frau an gleicher Stelle von der Kreisstraße 28 abgekommen war, sei persönlich verschuldet. Nach Auskunft der Beamten aus dem Kommissariat hatte sich die Meerbeckerin zum Zeitpunkt des Unfalls auf ihr Handy konzentriert. Ein Unfallschwerpunkt auf der geraden Strecke zwischen Nordsehl und Lauenhagen bestehe nicht. Die Straßenverhältnisse seien dort nicht zu beanstanden. 

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg