Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Übernahme gründlich vorbereiten

Badewonne Nordsehl Übernahme gründlich vorbereiten

Die Planungen für den Bauantrag und die Übernahme der Nordsehler Badewonne seitens des Fördervereins laufen noch. „Wir müssen hier mit größter Gründlichkeit vorgehen und die Angebote der Lieferanten absolut wasserdicht gestalten“, heißt es in einer Mitteilung des Fördervereins über die jüngste Mitgliederversammlung.

Voriger Artikel
Grüne planen für alle Generationen
Nächster Artikel
Kunst, die verbindet
Quelle: Archiv

NORDSEHL. Das selbsterklärte Ziel des Vereins: Das Bad möglichst bis zum 1. Januar 2017 zu übernehmen.

Die Verträge mit der Samtgemeinde Niedernwöhren sind noch in Arbeit. Mit dem Baubeginn in diesem Jahr wird es nach Angaben von Ute Held vom Vorstand nichts mehr. Um den Kauf abzuschließen, müsse der jetzige Förderverein in einen Betreiberverein umgewandelt werden, erklärt der Vorstand. Dazu sei es nötig, auch die Satzung zu ändern, weshalb es in diesem Jahr noch eine weitere Versammlung der Mitglieder geben soll. Auch die neue Satzung müsse äußerst gründlich ausgearbeitet werden, damit der Verein letztlich als gemeinnützig vom Finanzamt anerkannt werde. Als Argument für die Gemeinnützigkeit nennt der Verein, dass die Betreiber des Bades Sport und die öffentliche Gesundheit fördern möchten.

Gründliche Planung ist wichtig

Der Förderverein ist sich bewusst, dass trotz dem Kredit der Samtgemeinde in Höhe von 500000 Euro „keine Luft für weitere Kosten“ besteht, die im Nachhinein auftreten könnten. „Deshalb investieren wir gemeinsam mit den Lieferanten in dieser Phase Zeit für eine gründlich Planung“, betont der Verein.

Während der Mitgliederversammlung seien viele gute Ideen mit Blick auf die Anforderungen des neuen Bades entwickelt – zum Beispiel für das Schwimmen mit kleinen Kindern und für Rollstuhlfahrer. Über weitere Anregungen ist der Förderverein dankbar. Per Email oder schriftlich können diese an den Verein herangetragen werden. Dazu heißt es: „Unsere Ideen sind es, die die Badewonne am Leben halten und zu einem Bad werden lassen, das für ganzheitliche Gesundheit und Gemeinschaft steht.“ kil

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg