Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Nordsehl Zum letzten Mal eigenständig
Schaumburg Niedernwöhren Nordsehl Zum letzten Mal eigenständig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:26 08.02.2015
Uwe Blume, Abschnittsleiter Nord, beglückwünscht Klaus Franke zur 50-jährigen Mitgliedschaft in der Ortsfeuerwehr. Quelle: hga
Nordsehl

Ab dem 1. März 2015 fusioniert die Ortswehr mit der Lauenhäger Ortswehr zur Fusionswehr Nordsehl/Lauenhagen. Köpper gab seinen Bericht nach 21 Jahren im Amt zum letzten Mal als Ortsbrandmeister ab. „Kein Einsatz im eigenen Ort, finde ich prima“, sagte Köpper und resümierte ein ruhiges Jahr. In 2014 rückte die Wehr zu zwei Brandeinsätzen aus, zwei Hilfeleistungen kamen hinzu. Im Jahresverlauf beteiligten sich die aktuell 22 aktiven Kameraden an verschiedenen Lehrgängen und Übungen auf allen Ebenen.

 Insgesamt leistete die Ortswehr 1642 Stunden Dienst. Darin enthalten waren auch die Unterstützung für in Nordsehl durchgeführte Veranstaltungen wie Osterfeuer oder Erntefest. Im Anschluss an Kassenbericht und einstimmiger Entlastung des Kommandos nahm Köpper vier Beförderungen vor. Mit Chantal und David Wagner wurde ein Ehepaar zum Hauptfeuermann/Frau befördert.

 Felix Zimmermann und Jan Köpper erhielten die Beförderung zum Ersten Hauptfeuerwehrmann.

 Uwe Blume, Abschnittsleiter/Nord überreichte im Anschluss Gregor Zimmermann die Ernennungsurkunde zum Hauptlöschmeister. Eine besondere Ehrung erhielt Klaus Franke für 50-jährige Mitgliedschaft in der Ortswehr. hga