Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Pollhagen 22 000 Euro Schaden nach Unfall
Schaumburg Niedernwöhren Pollhagen 22 000 Euro Schaden nach Unfall
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:22 20.12.2014
Nach dem Unfall riss der Golf Laterne, Straßenschild und Stromverteilerkasten um und landete schließlich im Zaun.  Quelle: pr.
Anzeige

Pollhagen. Wie die Polizei heute mitteilte, war eine 45-Jährige mit ihrem VW Golf die Natenhöher Straße in Richtung Nordsehl unterwegs. Dabei habe sie nach eigenen Angaben derart geträumt, dass sie ohne zu bremsen die Hauptstraße kreuzte.

Schon krachte es. Der Golf stieß mit dem Ford Galaxy eines 60-Jährigen zusammen. Der Mann war auf der vorfahrtsberechtigten Hauptstraße unterwegs. Nach Polizeiangaben prallte der Golf durch die Wucht der Kollision an der Seite ab und schleuderte über die Straße. Dabei riss das Auto eine Laterne aus dem Boden, fuhr einen Stromverteilerkasten sowie ein Verkehrsschild um und krachte in einen Holzzaun.

Die Verwüstung war enorm, die beiden Autoinsassen leicht verletzt. Den Gesamtschaden schätzt die Polizei auf etwa 22 000 Euro.  vin

Pollhagen Pollhagen - Licht an!

Der Pollhäger Rat ist immer noch unzufrieden mit den Lichtverhältnissen an der Bushaltestelle gegenüber der alten Schule. Der im März gestellte Antrag an die Samtgemeinde, die Straßenlaterne näher an die Haltestelle zu versetzen, wurde vom Bauausschuss abgelehnt – mit der Empfehlung, die Lampe mit zwei zusätzlichen LED-Leuchten auszustatten.

11.12.2014
Pollhagen Kalenderprojekt - App ins Paradies

Direkt ins Paradies geleitet der neue Kalender für 2015 der evangelischen Jugend aus der Schaumburg-Lippischen Landeskirche. Entstanden ist der Foto- und Sprüchekalender „App ins Paradies 2015“ bei einer Jugendfreizeit auf Spiekeroog unter Leitung von Pollhagens Pastor Uwe Herde.

08.12.2014
Pollhagen Straßemsanierung - Das wird teuer

Mit der Sanierung der Straße „Vor der Reihe“ könnten auf die Gemeinde Pollhagen Kosten im sechsstelligen Bereich zukommen. Über kurz oder lang, da sind sich die Ratsmitglieder einig, kommt die Gemeinde aber nicht herum.

07.12.2014
Anzeige