Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Gemeinde saniert Kindergarten und Straßen

Pollhagen Gemeinde saniert Kindergarten und Straßen

Der Kindergarten in Pollhagen wird renoviert und einige Gemeindestraßen werden saniert. Das hat der Rat der Gemeinde Pollhagen entschieden.

Voriger Artikel
Rat will mehr Licht für Bushaltestellen
Nächster Artikel
Pollhagen feiert Dorfgemeinschaftsfest

Pollhagen. Im Kindergarten soll der Teppichboden auf der Empore durch einen abwaschbaren Korkboden ersetzt werden. Bauausschussvorsitzender Jürgen Zimmer (SPD) begründete diese Maßnahme, die der Ausschuss dem Rat empfohlen hatte. Demnach liegt der Teppich bereits sei Jahren in dem Gruppenraum und solle schon aus hygienischen Gründen ersetzt werden. Des weiteren ist ein neuer Anstrich fällig. Laut Zimmer haben die Erzieherinnen bereits Bilder über die Schadstellen gehängt, um sie zu verstecken. Auch im Treppenhaus werden Wände gestrichen und die Außentür zum Spielplatz. Für SPD-Sprecher Roman Stadie ist dies nicht nur ein Beitrag zum „Wohlfühlgefühl“, sondern auch gut für den ersten Eindruck, denn das Treppenhaus führe ja auch zum Gemeindebüro. Rund 2600 Euro kostet die Renovierung.

Die Gemeinde wird sich auch um einige der Straßenschäden kümmern, die der Bauausschuss ausgemacht hatte. Dazu gehört die Reparatur des Schachtes Vor dem Walde7 und die Anpassung des Schachtes an der Ringstraße 27. Im letzteren Fall wird der Schacht tiefer gesetzt und dann Gosse und Pflaster angeglichen.

Die Risse in der Natenhöher Straße und in Teilen der Straße Vor der Reihe sollen beseitigt werden. Die Anzahl der Risse und Auswaschungen sei inzwischen derart gewachsen, dass dort großflächiger agiert werden sollte, meinte Bürgermeister Friedrich Möller (WGP). Rund 500 Quadratmeter sollen jetzt mit Bitumen und Splitt wieder begradigt werden.

Eine weitere Maßnahme stellt die Reparatur der abgesackten Gosse an der Poststraße 34 dar. Dort muss auch ein Ablauf an die Höhenverhältnisse angepasst werden. Zudem soll der angrenzende Asphalt auf einem Meter Breite ebenfalls erneuert werden.

„Nicht anfassen“ will die Gemeinde hingegen den Ablauf an der Rottstraße 49, weil Kosten und Nutzen in keinem Verhältnis stünden. Dort liegt der Schacht des Schmutzwasserkanals innerhalb der Gosse. Das Oberflächenwasser kann deshalb bei starken Regenfällen nicht richtig ablaufen und läuft dann auf das Grundstück des Anliegers. Stadie fragte nach der Beteiligung des Abwasserverbandes. „Die sehen sich in keiner Weise verantwortlich“, sagte Gemeindedirektor Marc Busse nach Gesprächen mit dem Verband. Der Anlieger soll jetzt informiert werden, dass keine Abhilfe geschaffen werden kann. Für alle Straßenmaßnahmen schätzt die Verwaltung die Kosten auf rund 8600 Euro brutto. bab

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg