Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Pollhagen Gewerbeschau lockt nach Pollhagen
Schaumburg Niedernwöhren Pollhagen Gewerbeschau lockt nach Pollhagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:20 03.05.2015
Ein buntes Treiben herrscht bei der Gewerbeschau in Pollhagen. Quelle: mak
Anzeige
Pollhagen

Zudem gab es ein unterhaltsames und sportliches Programm.

 An der Torwand des ASC Pollhagen-Nordsehl war auch Niedernwöhrens Samtgemeindebürgermeister Marc Busse anzutreffen, der sich im Schießen ausprobierte. Treffsicher landeten mehrere Bälle in den an der Wand drapierten Netzen. „Ich habe fast 25 Jahre aktiv in Nettelrede gespielt, bis ich verletzungsbedingt aufhören musste“, verriet Busse. Nach dem „Warm-up“ beim Fußballverein machte er sich vom Stand des örtlichen Schützenvereins ein Bild. Dort probierte gerade der achtjährige Georg aus Levesen ein Lasergewehr aus. „Ich schnupper heute mal rein“, sagte der Junge, der sich sehr für den Schießsport interessiert.

 Viele jüngere Besucher fanden am Stand der Feuerwehr Gefallen. Dort zielten sie mit einem Schlauch auf eine Wand. Das schwere Gerät musste Milian (3) aus Pollhagen jedoch nicht alleine tragen. Seine Freundin Charlotte (3) half tatkräftig mit. „Das macht Spaß!“, rief Milian und stellte sich gleich noch einmal bei der Wasserspritz-Station an.

 Außer Gruppen und Vereinen stellten auch diverse Unternehmen ihre Produkte aus. Die Bandbreite reichte von Physiotherapie bis zu Kaminöfen. Für die großen Rasenmäher auf dem Parkplatz der Volksbank interessierte sich Kai (9) aus Kathrinhagen. „Ich mag solche großen Rasenmäher“, sagte Kai, während er Probe saß. Gerade so erreichte er mit seinen Füßen die Pedale des Riesenmähers.

 Direkt neben den großen Gerätschaften bearbeiteten Amelie (7) und ihr Bruder Johannes (4) mit Buntstiften einen großen Pappaufsteller, den die Volksbank zur Verfügung gestellt hatte. „Das Dach wird komplett rot, die Fenster hat mein Bruder gemalt“, erklärte die kleine Wendthägerin stolz.

 Marc Busse zeigte sich nach einem ersten Rundgang begeistert vom Angebot der Gewerbeschau. „Für so einen kleinen Ort ist doch sehr gut etwas auf die Beine gestellt worden“, lobte der Samtgemeindebürgermeister. mak

Anzeige