Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Pollhagen Götterlieder in der Kirche
Schaumburg Niedernwöhren Pollhagen Götterlieder in der Kirche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:23 18.06.2015
Das „Strömkarlen“-Trio ist fasziniert von alten nordischen Geschichten und Versen. Quelle: pr.
Anzeige
Pollhagen

Seit zehn Jahren können sich die drei Musiker der Magie von uralten Geschichten von Riesen und Zwergen, Runen und Zaubersprüchen nicht mehr entziehen. Seit im 13. Jahrhundert in Island eine umfassende Sammlung von alten Götter- und Heldenliedern zusammengetragen wurde, ist die Faszination für die später unter dem Namen „Edda“ bekannten Verse mit ihrer archaischen, bildgewaltigen Sprache bis heute ungebrochen. Auch „Strömkarlen“ sind von dieser Faszination erfüllt. Auf ihrem neuen Album zum zehnjährigen Bestehen haben sie sich einer ganz besonderen Aufgabe gewidmet: Der Neuvertonung ebenjener Edda-Lieder, ganz zurück zu den Wurzeln nordeuropäischer Kultur. In Ermangelung überlieferter Melodien aus jener Zeit nehmen sie sich die Freiheit, die Texte in ein eigens dafür gewebtes Gewand aus skandinavisch und irisch geprägtem Folk sowie Elementen aus Rock, Klassik, Weltmusik und alter Vokal- und Tanzmusik zu kleiden, ohne die rhythmischen und formalen Eigenheiten der alten Dichtung aus dem Blick zu verlieren.

„Strömkarlen“, das sind der aus Nordschweden stammende Sänger und Gitarrist Stefan Johansson mit seinen deutschen Kollegen Christina Lutter (Gesang, Fiddle, Tin-Whistle) und Guido Richarts (Gesang, Kontrabass, Bodhrán, Klavier, Drehleier). r

Anzeige