Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Hohe Frauenquote

Wählergemeinschaft Pollhagen Hohe Frauenquote

Die Wählergemeinschaft Pollhagen (WGP) freut sich über eine „tolle Mischung“ ihrer Kandidaten, mit denen sie bei den Kommunalwahlen antritt.

Voriger Artikel
Was Pollhagen zu bieten hat
Nächster Artikel
Zwei neue, freie Kandidaten

Carina Maddis (von links), Stefan Schneider, Friedrich Möller, Frank Pietsch, Simone Schäfer, Véronique Berg, Franziska Wischhöfer.pr.

POLLHAGEN. Bemerkenswert dabei: Von den sieben Kandidaten sind vier weiblich.

Der hohe Frauenanteil macht auch die WGP-Vorsitzende Véronique Berg stolz. „Häufig liest man davon, es sei schwierig, Frauen für die politische Mitarbeit in den Räten zu finden. Bei uns ist dies offensichtlich nicht der Fall.“ Mit Simone Schäfer, Carina Maddis und Franziska Wischhöfer konnte die WGP drei neue Mitglieder gewinnen, die sich auch für die aktive Arbeit im Rat begeistern lassen, heißt es von der WGP.

Auf Platz eins der Liste steht der amtierende Bürgermeister Friedrich Möller. Ihm folgen Simone Schäfer, Véronique Berg, Carina Maddis, Stefan Schneider, Franziska Wischhöfer und Frank Pietsch. Alle Kandidaten seien bei der Mitgliederversammlung der Wählergemeinschaft einstimmig gewählt worden.

Die WGP besteht mittlerweile seit 20 Jahren. Neben der starken Frauenquote setzt die Gruppe auch auf die langjährige Erfahrung der männlichen Kandidaten im Gemeinderat. „Eine wahrlich tolle Mischung“, findet Berg.

Für die Wählergemeinschaft auf Samtgemeindeebene (WGN) kandidieren die selben Kandidaten wie für den Gemeinderat. Einerseits begrüße Berg das doppelte Engagement und Interesse der WGP-Mitglieder, andererseits bedauere sie auch, dass dafür keine Mitstreiter aus den anderen Mitgliedsgemeinden gewonnen werden konnten. kil

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

O’zapft is heißt es in der Stadthäger Festhalle wieder am Freitag und Sonnabend, 23. und 24. September. Dann dominieren die Farben Blau und Weiß in der Halle und fesche Frauen in farbenfrohen Dirndln tanzen auf den Tischen... mehr