Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Jugendleiter wird Vize-Brandmeister

Feuerwehr Pollhagen wählt Martin Möller-Lindenberg Jugendleiter wird Vize-Brandmeister

Die Freiwillige Feuerwehr Pollhagen hat bei der Jahresversammlung einen Generationswechsel eingeleitet. Der Jugendwart Martin Möller-Lindenberg wurde zum stellvertretenden Ortsbrandmeister gewählt.

Voriger Artikel
22 000 Euro Schaden nach Unfall
Nächster Artikel
Schmelzkopf ist Jugendwart
Quelle: Symbolfoto

Pollhagen. Wie Ortsbrandmeister Frank Pietsch berichtet, werde er seinen Stellvertreter nun einführen und aufbauen. Pietsch könnte sich Müller-Lindenberg später sogar an der Spitze des Kommandos vorstellen.

„Unsere Zeiten sind abgelaufen, wir machen das seit rund 24 Jahren“, sagt Pietsch, dessen Stellvertreter Ralf Möller deshalb von dem Vize-Posten zurückgetreten sei. Pietsch selbst will auch wie angekündigt die Position nach seiner Amtszeit verlassen. Diese laufe im kommenden Jahr aus. Um dem Nachfolger eine Einstiegserleichterung zu geben, sei zunächst der Stellvertreterposten neu besetzt worden.

„Ich werde ihn anlernen“, versichert Pietsch. Er hegt die Hoffnung, dass Möller-Lindenberg vielleicht sogar einmal Ortsbrandmeister wird, wenn er das Vertrauen der Mitglieder erhält.
Wegen des freigewordenen Postens des Jugendwartes haben die Jugendlichen mit den Betreuern und Warten zusammengesessen und einen Vorschlag gemacht, den die Mitglieder bestätigt haben, wie Pietsch mitteilt. Christian Schmelzkopf stellt sich bei der Jahresversammlung der Jugend am 24. Januar zur Wahl.

Der Ortsbrandmeister würdigt seinen ausgeschiedenen Stellvertreter, der auch im Hintergrund „sehr viel Arbeit für die Feuerwehr Pollhagen geleistet“ habe. Pietsch nennt die Arbeiten rund um das Gerätehaus, Freisitz und Schuppen, den Umbau von Gruppenraum und Küche, Reparaturen an Fahrzeugen und Möllers Einsatz für Dienste und Ausbildung sowie für diverse Veranstaltungen. „Eigentlich kam man an Ralf nicht vorbei“, ist die Quintessenz vom Brandmeister.

Auch langjährige Mitglieder wurden bei der Versammlung geehrt. Seit 50 Jahren ist Werner Hirschfeld Mitglied, seit 40 Jahren sind Rainer Schmidt und Wolfgang Bradtmöller dabei. Für 25 Jahre wurde Heiner Abel geehrt. 25 Jahre aktiven Dienst haben Markus Günzel und Pietsch selbst geleistet. Eine Beförderung gab es auch. Stefan Schneider wurde zum Hauptfeuerwehrmann ernannt.  r

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg