Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Pollhagen Mehr als 1000 Besucher informiert
Schaumburg Niedernwöhren Pollhagen Mehr als 1000 Besucher informiert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:16 02.05.2012
Diese Jahr war die Gewerbeschau auf eine größere Fläche verteilt, um dichtes Gedränge zu verhindern Quelle: Foto: svb

Pollhagen (svb). „Es ist schon einiges los“, freute sich Frank Pietsch eine Stunde nach der Eröffnung. Pietsch hatte die Gewerbeschau gemeinsam mit Michael Wischhöfer organisiert. Ob erneuerbare Energie, die neuesten Modelle von Aufsitzrasenmähern oder „preisgekrönte“ Hähne, jeder Besucher kam auf seine Kosten.

Während sich die Jüngsten in der Hüpfburg vergnügten, tummelten sich die Erwachsenen an den zahlreichen Essensständen, um unter freiem Himmel die kulinarischen Leckerbissen zu genießen. „Das Wetter hätte nicht besser sein können“, freute sich Pietsch über die angenehmen Temperaturen, die den einen oder anderen Besucher mehr nach Pollhagen lockte.

Wer auf der Suche nach neuen Wohnzimmermöbeln war, konnte im Zelt eine Sitzprobe auf mehreren Sesseln und Sofas der Firma MPP-Möbel machen. Das Niedersächsische Zollstockmuseum präsentierte außer einer Auswahl an seltenen Exemplaren auch den kleinsten Zollstock der Welt.

Ein Pikser für den guten Zweck

Die Typisierungsaktion für potenzielle Stammzellenspender in Pollhagen (wir berichteten) hat viele Freiwillige angezogen, die noch nicht in der Deutschen Stammzell- und Knochenmarkspenderdatei registriert waren. Bereits eine halbe Stunde nach Beginn der Aktion hatten sich mehr als 25 Besucher der Gewerbeschau registrieren lassen. Auch nach über einer Stunde suchten noch viele Spendewillige in die Sporthalle, um sich ein Blut abnehmen zu lassen. Das zeigt die große Bereitschaft, krebskranken Menschen direkt mit dem eigenen Knochenmark zu helfen und sogar das Leben zu retten.

Für jeden etwas dabei

Einige Kinder haben die Möglichkeit genutzt, bei der Gewerbeschau ausgediente Bücher, Spielsachen und Kassetten zu verkaufen. Den meisten „Händlern“ genügte eine Decke, um ihre Utensilien auf dem Spielplatz neben dem Zelt zu veräußern. Es war noch nicht alles ausgepackt, da begannen die ersten neugierigen Kinder und Eltern, munter zu stöbern – und wurden auch schnell fündig. Sei es eine Spielzeug-Registrierkasse, ein Ententanz-Spiel oder eine Kassette von Bibi Blocksberg, in dem umfangreichen Angebot war für jeden etwas dabei.

Leckeres aus der Pfanne

Ob deftig, süß oder pikant, Feinschmecker kamen bei der Gewerbeschau nicht zu kurz. In der Mittagszeit hieß es Schlage stehen für die vor Ort frisch zubereiteten Leckerbissen. Der Wischhöfer Party- und Schlemmer Service bot den Gästen zum Beispiel Zungenragout mit Bohnensalat und Kartoffeln sowie Scampispieße mit italienischem Gemüse und Baguette. Als Traditionsgericht kredenzten die Köche vom Hofladen Schneider Pollhäger Hochzeitssuppe. Kaffee und Kuchen sowie Bratwürstchen und Bier haben selbstverständlich nicht gefehlt.

Die Luft ist raus

Damit hatten die Kinder, die sich in der Hüpfburg ausgetobt haben, nicht gerechnet. Zunächst senkte sich das Dach der Burg, aber schließlich fiel das gesamte Luftschloss in sich zusammen. Die Umstehenden vermuteten zunächst ein Loch in der Gummihaut der Hüpfburg, verantwortlich war aber ein kurzzeitiger Stromausfall. Bereits nach zwei Minuten konnte weiter gesprungen werden.

Aufgesattelt

Tierischen Spaß hatten die Kinder beim Pony reiten. Die Reitanlage Mensching hatte zwei Ponys und ein Pferd mit zum Sportplatz gebracht, wo Jungen und Mädchen ein paar Runden auf den großen und kleinen Vierbeinern reiten konnten. Als Sturzhelm dienten teilweise die Fahrradhelme der jungen Pferdefreunde.

 Eine Bildergalerie finden Sie hier.