Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Samtgemeinde Niedernwöhren Badewonnen-Unterstützer planen publikumswirksame Aktionen
Schaumburg Niedernwöhren Samtgemeinde Niedernwöhren Badewonnen-Unterstützer planen publikumswirksame Aktionen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:27 16.04.2015
Quelle: SN
Anzeige
Samtgemeinde Niedernwöhren

Von einer Radtour bis zum 24-Stunden-Schwimmen in der Badewonne in Nordsehl reichen die Planungen.

Bei einem Treffen in der Alten Schule in Niedernwöhren haben die Unterstützer der Badewonne außerdem Positives über die jüngste Entwicklung der Besucherzahlen vermeldet. Wie der Fördervereinsvorsitzende des Hallenbades, Rolf Wöbbeking, und Monika Wahlmann, zuständig für die Kurse, berichteten, seien die Kurse nach der Zwangspause wieder „gut angelaufen“.

„Wir hatten vorher 300 Teilnehmer, die Hälfte davon sind schon wieder da“, sagte Wöbbeking. Rund 165 Teilnehmer seien momentan in den Kursen aktiv. Auch viele von denen, die in der Zwischenzeit auf andere Bäder ausgewichen waren, seien zurückgekehrt, konnte Wahlmann feststellen.

Die erste publikumswirksame Aktion hat die Initiative für Donnerstag, 23. April, ab 17 Uhr geplant. Mit einer rund sieben Kilometer langen „Solidaritätsradtour“ macht sie dann auf ihr Anliegen aufmerksam.

Für Pfingsten will die Initiative dann noch ein 24-Stunden-Schwimmen mit „Kulinarik, Musik und Kultur“ auf die Beine stellen, wie Ute Held berichtete. Dagmar Kretschmer schlug außerdem vor, generell ein- bis zweimal pro Woche Catering für die Badewonne anzubieten.   bab

Es ist vollbracht: Am Sonnabend sind die Feuerwehren Nordsehl und Lauenhagen offiziell fusioniert worden. Stephan Kliver übernimmt von nun an die Verantwortung als neuer Ortsbrandmeister der Wehr Nordsehl-Lauenhagen.

15.04.2015

Der Bundestagsabgeordnete Maik Beermann (CDU) hat der Samtgemeinde Niedernwöhren einen Besuch abgestattet, intensive Diskussionen inklusive.

12.04.2015
Samtgemeinde Niedernwöhren Integrative Kita will umstrukturieren - PLSW möchte nur noch Ganztagsplätze

Die Paritätische Lebenshilfe Schaumburg-Weserbergland (PLSW) will ab Sommer das Konzept für die integrative Kindertagesstätte „Abenteuerland“ in Niedernwöhren ändern. Der Ganztagsbetrieb soll ausgeweitet werden und die Vormittagsbetreuung auslaufen. Franka Stefanski, bei der PLSW Geschäftsbereichsleiterin für Kinder und Familie, hat deshalb bei der Samtgemeinde um Unterstützung dafür gebeten. Im Ausschuss für Schule, Bildung und Soziales hat Stefanski die Änderungsvorschläge vorgestellt.

31.03.2015
Anzeige