Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° wolkig

Navigation:
Eine problematische Abrechnung

Samtgemeinde Niedernwöhren Eine problematische Abrechnung

Ein Buch erregt derzeit einiges Aufsehen in der Samtgemeinde Niedernwöhren. In ihrer Erzählung „Samtgemeindeblues oder Freiheit für Brasilien“ vollzieht die frühere Niedernwöhrenerin Marion Schumacher eine Art Abrechnung mit Menschen, zu denen sie während ihrer Zeit im Schaumburger Land Kontakt pflegte. Zwar anonymisiert sie die realen Vorbilder. Doch die Maskerade ist durchschaubar. Vor allem für Einheimische.

Voriger Artikel
„Stolz sein auf Feuerwehr Meerbeck-Niedernwöhren“
Nächster Artikel
Seeleute und „Meinefelder“ unterhalten

In ihrem Buch „Samtgemeindeblues“ beschreibt Marion Schumacher, dass es einige Männer in und um Niedernwöhren nicht allzu eng sahen mit der ehelichen Treue, dass dort aber auch Frauen mitunter unmoralische Ansprüche hegten und dass Männer, aber auch einige Frauen, zu heftigem Alkoholkonsum neigten.Erboste und in Schumachers Augen rechtschaffene Ehefrauen entdeckten schließlich eine Art Vodoo-Kunst und brachten ihre Partner um. Außer zweien, einer davon wurde „nur“ in einem Whirlpool verbrüht und entstellt.

Den gesamten Artikel können Sie am Samstag, den 25. Februar, in der Printausgabe der Schaumburger Nachrichten lesen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg