Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Samtgemeinde Niedernwöhren In der Turnhalle ist es zu laut
Schaumburg Niedernwöhren Samtgemeinde Niedernwöhren In der Turnhalle ist es zu laut
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 15.01.2017
Der Bau- und Umweltausschuss der Samtgemeinde befasst sich mit Anträgen für den Haushaltsplan 2017. Quelle: dpa Symbolfoto
Anzeige
Samtgemeinde Niedernwöhren

Ziemlich teuer wäre die Verbesserung der Akustik in der Turnhalle Lauenhagen. Die Landesschulbehörde hatte im Juni 2015 ein Schallgutachten erstellt.

Das Ergebnis: Die zulässige Frequenz ist deutlich überschritten. Es bestehe dringender Handlungsbedarf. Daraufhin hat die Samtgemeinde einen Prallschutz an der Nord- und Südseite für rund 9000 Euro nachgerüstet. Da diese Maßnahme zwar die Verletzungsgefahr minimierte, aber nicht den gewünschten akustischen Erfolg erzielte, wurde von der Grundschule Lauenhagen ein neues Schallgutachten in Auftrag gegeben.

Dieses hat ergeben, dass sich der Schallschutz nur geringfügig verbessert habe. Wie die Landesbehörde mitteilt, wären unter der Decke Schallschutzmaßnahmen von rund 30000 Euro nötig, um die vorgegebene Nachhallzeit zu erreichen. Davon abgesehen verursache die Heizungsanlage dauerhaft einen hohen Geräuschpegel.

 Im Beschlussvorschlag der Samtgemeindeverwaltung heißt es: Die Notwendigkeit einer Verbesserung werde zwar gesehen, doch da eine externe Firma gerade ein Schulkonzept zur Zukunft der Schulen in der Samtgemeinde erstellt, sollte dieses Ergebnis abgewartet werden.

 Zudem beantragt der Kindergarten Wiedensahl, zwei alte Wipptiere zu ersetzen und Reckstangen anzuschaffen. Kosten: Etwa 3000 Euro. Im Nordsehler Kindergarten wurde in der ehemaligen Physiotherapiepraxis eine neue Gruppe untergebracht. Dabei wurde das Büro der Kitaleitung lediglich durch eine dünne Wand abgetrennt. Die Leitung bittet aus akustischen Gründen um den Einbau einer festen Wand. kil

Anzeige