Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Jürgen Rohlfing folgt auf Bernd Heumann

Petershagen-Rosenhagen Jürgen Rohlfing folgt auf Bernd Heumann

Der Heimat- und Kulturverein Rosenhagen (HKV) hat einen neuen Vorsitzenden: Jürgen Rohlfing trat die Nachfolge von Bernd Heumann an, der sich nach zwölf Jahren nicht wieder zur Wahl stellte, sondern „Platz für neue Leute mit neuen Ideen machen“ wollte.

Voriger Artikel
Hanauske tritt als Spitzenkandidatin an
Nächster Artikel
Eigenständigkeit wird toleriert

Wechsel an der Spitze des Heimat- und Kulturvereins Rosenhagen: Bernd Heumann (links) gratuliert seinem Nachfolger Jürgen Rohlfing, der sich gleichzeitig bei seinem Vorgänger für dessen langjähriges ehrenamtliches Engagement bedankt. hb

Petershagen-Rosenhagen. Mit Rohlfing steht damit nach Wilhelm Nahrwold (1973 bis 1976), Hartmut Buhre (1976 bis 2004) und Heumann (2004 bis 2016) zum ersten Mal ein Zugezogener an der Spitze der Dachorganisation der Rosenhäger Vereine. Der 56-Jährige arbeitet ebenso wie sein Vorgänger seit mehr als 20 Jahren in Stadthagen: Heumann als Bankkaufmann, Rohlfing als Zahntechniker. „Der Neue“ stammt gebürtig aus Hille-Nordhemmern und wohnt seit 1998 in dem 300 Einwohner zählenden Nachbarort von Wiedensahl.

 Als erste Amtshandlung als HKV-Vorsitzender übernahm der verheiratete Vater von zwei Söhnen die Verabschiedung seines 43-jährigen Vorgängers. Dieser habe in den vergangenen zwölf Jahren unter anderem sechs Erntefeste und zwölf Schützenfeste geleitet und moderiert. Selbiges gelte für rund 120 Vorstandssitzungen und Versammlungen sowie die weihnachtlichen Seniorenfeiern. Darüber hinaus sei Heumann stets beim jährlichen Rosenhäger Frühjahrsputz im Einsatz gewesen und habe dafür gesorgt, dass das Dorfgemeinschaftshaus 2009 umfangreich renoviert wurde.

 Als Schulnote für Heumanns langjähriges Engagement zugunsten des Ortes und der Dorfgemeinschaft gab ihm Rohlfing „eine glatte 1+“ und zitierte zudem Altbundeskanzler Helmut Schmidt: „Du hast deine Sache ganz anständig gemacht.“

 Als Dank für die geleistete ehrenamtliche Arbeit erhielt Heumann für seinen Garten vom Heimat- und Kulturverein einen zwei Meter großen Ginkgo, den offiziellen Baum des Jahrtausends. „Der steht für Stärke, Widerstands- und Anpassungsfähigkeit“, erläuterte Rohlfing. Das seien allesamt Attribute, die auch auf seinen Vorgänger zuträfen, so der neue HKV-Chef. hb

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg