Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Leck in der Leitung

Übung der Feuerwehr Niedernwöhren Leck in der Leitung

Eine anspruchsvolle Übung haben 22 Atemschutzgeräteträger der Freiwilligen Feuerwehr Niedernwöhren im Robert-Frank-Kraftwerk in Landesbergen absolviert. Wie Pressesprecher Michael Jedamzik berichtet, lautete die Schadenslage: Leckage an einer Rohrleitung und verletzte Personen.

Voriger Artikel
CDU verbucht Erfolg für sich
Nächster Artikel
Geld für Gefahrgutgruppe

Leck im Leitungssystem: In voller Montur muss der Feuerwehrmann das Rohr zudrehen.

Quelle: pr

SAMTGEMEINDE NIEDERNWÖHREN. Die Übung war von den Atemschutzgerätewarten der Ortsfeuerwehr Wiedensahl, Daniel Bulmahn und Volker Scheibe ausgearbeitet worden. Bereits in den Vorjahren hatten die Atemschutzgeräteträger in dem Kraftwerk ihre Übungen absolviert. Auch bei dem jüngsten Test stellten sie erneut ihr Können unter Beweis.

Wie Jedamzik berichtet, seien die Kräfte truppweise mit einem C-Hohlstrahlrohr vorgegangen. Die Aufgabe war, über eine Leiter nach unten zum Rohrleitungsnetz zu steigen und das Leck zu finden. Danach musste eine Wasserwand errichtet werden, um die umliegenden Rohre zu schützen. Ein Truppmitglied musste mit zwei Schraubenschlüsseln das Rohr zudrehen. „Dies erwies sich wegen der austretenden großen Wassermassen aus dem Leckagerohr als gar nicht so einfach unter der vollen Schutzausrüstung“, berichtet der Pressesprecher.

Nachdem die Rohre dicht waren, musste der Übungstrupp im angrenzenden Gehölz nach einer verletzten Person suchen und diese mittels Trage und Leinen nach oben auf eine höher gelegene Ebene hieven. Danach hatten die Teilnehmer noch genügend Puste für einen kleinen Hindernisparcours, bei dem mehrere Höhenmeter per Rettungsleiter überwunden werden mussten.  r

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg