Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Samtgemeinde Niedernwöhren Was Senioren in Niedernwöhren wollen
Schaumburg Niedernwöhren Samtgemeinde Niedernwöhren Was Senioren in Niedernwöhren wollen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:25 28.04.2018
4000 Fragebögen hat der SPD-Verband Niedernwöhren gedruckt und will sie jetzt an Senioren verteilen. Quelle: kil
SAMTGEMEINDE NIEDERNWÖHREN

Ziel der Umfrage: „Wir wollen herausfinden, wie die älteren Menschen in unserer Samtgemeinde gerne wohnen würden“, erklärt Jürgen Weh, Vorsitzender des Samtgemeindeverbands. Dazu hat der Verband 4000 Fragebögen gedruckt, die die Politiker im Laufe dieser Woche an zahlreiche Haushalte mit Senioren in den Mitgliedsgemeinden verteilen wollen.

Anonym ausfüllen

„Wir hoffen, dass wir schon Anfang Mai viele Rückmeldungen bekommen werden“, sagt Weh. Die Fragebögen können anonym ausgefüllt werden. Vertreter der SPD nehmen die Fragebögen entgegen:

Siegbert Krickhahn in Lauenhagen (Gemeindebüro, Hauptstraße 6b, oder Hülshagen 104); Sabine Druschke in Meerbeck (Gemeindebüro, Hauptstraße 12), Thomas Bachmann in Niedernwöhren (Gemeindebüro, Hauptstraße 19), Dietmar Böse in Nordsehl (Schipperkamp 6), Friedrich Monscheuer in Pollhagen (Im Ellernbusch 10), Helmut Schaer in Wiedensahl (Schützenstraße 5).

Was, wann, wo?

Was passiert anschließend mit den Fragebögen? „Wir wollen sie auswerten und die Ergebnisse den Politikern zur Verfügung stellen.“ Die Antworten sollen helfen, herauszufinden, welches Modell für die Samtgemeinde das passende sein könnte, sagt Weh.

Fragen wie „Welche Wohnform bevorzugen Sie? Seniorengerechte und barrierefreie Bungalows, eine Seniorenwohngemeinschaft, ein Mehrgenerationenhaus oder barrierefreie Etagenwohnungen mit Fahrstuhl?“ sollen helfen, die Pläne der Samtgemeinde in die richtige Richtung zu lenken.

Außerdem fragt die SPD: „Ist Ihnen die Möglichkeit einer Betreuung wichtig“, „Welchen Standort würden Sie sich wünschen?“ und „Wann wird diese Wohnform gewünscht?“ Weitere Anmerkungen sind möglich. „Ich bin gespannt auf die Resonanz“, sagt Weh. kil