Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Willi Lahmann bereit zum Weitermachen

Samtgemeinde Niedernwöhren / Seniorenbeirat Willi Lahmann bereit zum Weitermachen

Der Seniorenbeirat der Samtgemeinde Niedernwöhren geht am 31. Oktober „in Rente“. Soll heißen: Die Mitglieder geben satzungsgemäß ihre Sitze ab, und das beratende Gremium muss neu besetzt werden.

Voriger Artikel
Weiter in der Überholspur unterwegs
Nächster Artikel
Frauen im Rathaus fördern

So gehen Vorstandsmitglieder des Seniorenbeirats der Samtgemeinde Niedernwöhren miteinander um: Eckart Engel (links) überreicht Willi Lahmann nachträglich anlässlich dessen goldener Hochzeit einen Einkaufsgutschein des Feinkosthauses Tietz. © gus

Samtgemeinde Niedernwöhren (gus). Bereits Anfang November, bei der ersten Sitzung des Samtgemeinderats nach der Kommunalwahl, soll auch der neue Beirat der Kommune verabschiedet werden. Derzeit wird der 9. November als Termin anvisiert. Der Beirat fungiert als Interessenvertretung älterer Menschen gegenüber Samtgemeinde und Gemeinden.

Die sechs Mitgliedsgemeinden der Samtgemeinde Niedernwöhren entsenden gemäß ihrer Einwohnerzahl unterschiedlich viele Mitglieder in das Gremium. Wer Interesse an einer Mitarbeit hat, kann sich beim jeweiligen Bürgermeister über die Arbeit des Seniorenbeirats informieren. Auch die Kirchengemeinden sind Ansprechpartner zum Thema. Nähere Informationen finden sich auf www.sgndw.de unter der Rubrik Kommunales.

Neue Gesichter werden gesucht, da nicht alle aktuellen Beiratszugehörige, ein weiteres Mal in diese Rolle schlüpfen wollen. Vorsitzender Willi Lahmann signalisierte Interesse an einer weiteren Amtszeit. Für den Kreisseniorenrats-Vorsitz wolle er aber nicht wieder kandidieren. Seinem Nachfolger stehe er aber bei Bedarf als Vize zur Seite.

Genug zu tun gibt es laut Lahmann auf Kreis- wie auf Samtgemeindeebene. Er erinnerte an die zahlreichen Altenheime in der Umgebung, auch an den steigenden Pflegebedarf. Die ärztliche Versorgung müsse der Seniorenbeirat ebenfalls im Blick behalten. „Es gibt viele ältere Ärzte, wenn die in Ruhestand gehen, gibt es einen Leerstand“, zitierte Lahmann aus einem Zeitungsbericht.

Ein Seniorenwegweiser für die Samtgemeinde Niedernwöhren ist ein weiteres aktuelles Projekt. Zuletzt sei die Broschüre zurückgezogen worden. Die nötigen Informationen liegen allerdings vor, zwei Jahre hat der Beirat nach Worten Eckart Engels daran gearbeitet. Laut Lahmann soll das Papier im kommenden Frühjahr erscheinen.

Der nächste Sitzungstermin des Seniorenbeirats der Samtgemeinde Niedernwöhren wurde auf die Zeit nach der Neubildung verschoben. Die neuen Mitglieder bekommen den Termin kurzfristig übermittelt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg