Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Wiedensahl 40 Jahre Volkstanzgruppe
Schaumburg Niedernwöhren Wiedensahl 40 Jahre Volkstanzgruppe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:25 16.02.2015
Johannes Brendel, Herta Windler, (von links), Friedel Wilkening, Elfriede Herden, Willi Kuhlmann, Heinrich Windler und Edith Brendel gehören zu den Gründungsmitgliedern. Quelle: jed
Anzeige

Wiedensahl. Das Jubiläum haben mehr als 30 aktive und passive Mitglieder bei einem gemeinsamen Treffen zum Anlass genommen, die letzten vier Jahrzehnte mit vielen bunten Bildern auf einer großen Leinwand in „Boltens Deele“ aufleben zu lassen.

Acht Tanzpaare aus Wiedensahl unter der Leitung von Gudula Ronnenberg wollten am 28. November 1975 das Festprogramm auf Steubers Saal anlässlich des Jubiläums „700 Jahre St.-Nikolai-Kirche“ mit der „Sonderburger Doppelquadrille“ bereichern. „För dat eene moal wet wi moal danzen“, hieß es damals. Was zumindest Johannes Brendel nicht leicht gefallen ist, denn er war kurz vor der Premiere dermaßen aufgeregt, dass er am liebsten Reißaus genommen hätte.

Bei dem besagten einen Mal ist es nicht geblieben. Die Begeisterung war geweckt, es wurde weiter getanzt – bis heute auch vor Publikum.

Wurde beim allerersten Auftritt an den Tanzröcken mit Papierspitzen von Tortenmanschetten noch mächtig improvisiert, trat die Gruppe schon bald danach in schmucker einheitlicher Kleidung an. Letzter offizieller Schritt war die Anschließung an die TuSG Wiedensahl im Jahr 1999.

Obwohl es im Laufe der Jahre einen Generationswechsel gegeben hat, und die Nachwuchsgruppe nicht mehr existiert, ist die Gruppe mit ihren 17 Mitgliedern personell immer noch groß genug, um Tänze für acht Paare aufzuführen. Volkstanz-Spartenleiter Volker Ronnenberg: „Dann müssen aber auch wirklich alle an Bord sein.“

Neuzugänge sind daher herzlich willkommen. Geübt wird immer am ersten Montag im Monat im Wiedensahler Sportsaal. Beginn ist um 20.30 Uhr.  jed

Anzeige