Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Wiedensahl Albrecht auf Platz eins
Schaumburg Niedernwöhren Wiedensahl Albrecht auf Platz eins
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:39 15.07.2016
Die Kandidaten Anneliese Albrecht (von links), Jürgen Rösener, Ulf Thiemann, Udo Rüffer, Peter Pape, Ralph Dunger, Jens Deterding. Nicht auf dem Foto: Nadine Schaer. Quelle: mak
Anzeige
WIEDENSAHL

„Es war sehr schwer, an jüngere Kandidaten ranzukommen“, sagte Schaer gleich zu Beginn. Aber mit Jens Deterding konnte er nicht nur ein junges, sondern auch eines von drei neuen Gesichtern auf der Liste präsentieren. Dieser entschied sich nach langem hin und her überlegen erst am Mittwochnachmittag für seine Kandidatur. Als Neulinge fanden sich außerdem Ralph Dunger und Ulf Thiemann auf der Liste wieder.

Auch Wiedensahls Bürgermeisterin Anneliese Albrecht, die sich seit 20 Jahren im Rat engagiert, ließ sich erneut auf die Liste setzen. „Ich würde mich auch gerne erneut zur Bürgermeisterin wählen lassen“, kündigte Albrecht an. Daran knüpfte sie jedoch die Bedingung, gleichzeitig auch den Posten als Gemeindedirektorin auszuüben. „Es ist einfacher, wenn die Aufgaben über einen Schreibtisch gehen“, pflichtete ihr Schaer bei, von dem Albrecht das Amt der Bürgermeisterin übernommen hatte.

Einstimmige Genehmigung

„Wenn in Wiedensahl etwas los ist, brauchen wir jeden Mann, das fängt beim Jahrmarkt an“, sagte der Vorsitzende. Dabei sei auch der Gemeinderat gefordert: „Die Arbeit besteht nicht nur aus Sitzungen, aber jeder, der auf der Liste steht, weiß, worauf er sich einlässt“, sprach Schaer.

Die anschließende Wahl moderierte der SPD-Führer als Versammlungsleiter. Die sechs Wahlberechtigten zeigten sich mit allen Kandidaten einverstanden, die Liste wurde einstimmig genehmigt.

Die Kandidaten in ihrer Listenreihenfolge: Anneliese Albrecht, Udo Rüffer, Peter Pape, Jürgen Rösener, Ralph Dunger, Nadine Schaer, Jens Deterding, Ulf Thiemann. mak

Wiedensahl SPD: Keine einzige Versammlung in vier Jahren - „Ist die Partei noch am Leben?“

Im Wiedensahler Ortsverein der SPD herrscht dicke Luft. Der Grund: Seit der Wahl des Vorsitzenden Helmut Schaer vor vier Jahren hat sich in der Partei scheinbar nicht viel getan.

18.07.2016
Wiedensahl Auto überholt Radfahrer - 89-Jähriger stirbt nach Unfall

Ein 89-jähriger Mann aus Niedernwöhren ist am Wochenende gestorben, nachdem er in einen Verkehrsunfall verwickelt worden war.

13.07.2016
Wiedensahl Die besten Schützen beim Fest - Jürgen Rösener ist König

Auf zwei Hochzeiten kann man nicht tanzen. Das hat Jürgen Rösener beim Schützenfest am Sonnabend ganz praktisch erlebt.

13.07.2016
Anzeige