Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Beide Posten für die SPD?

Zweiteilung Beide Posten für die SPD?

Anders als vor der Kommunalwahl geplant, wird es in Wiedensahl vermutlich doch bei der Zweiteilung von Bürgermeister und Gemeindedirektor bleiben. Eigentlich wollte die amtierende Bürgermeisterin Anneliese Albrecht (SPD) künftig beide Ämter vereinen. Doch Ralph Dunger bereit, das Amt zu übernehmen.

Voriger Artikel
Vom Viehmarkt zur bunten Meile
Nächster Artikel
Bei Busch ist der Himmel selten blau

Ralph Dunger.

Quelle: mak

Wiedensahl. Das SPD-Mitglied bestätigt, dass er bereit wäre, dieses Amt zu übernehmen. Und Albrecht teilt mit: „Ich würde mir das gerne mit Ralph Dunger teilen.“ Eine Entscheidung falle aber erst bei der konstituierenden Sitzung am 2. November betont Albrecht.

Der 66-jährige Dunger hat zum ersten Mal für den Gemeinderat kandidiert und mit 163 Stimmen nach Albrecht das zweitbeste Ergebnis der Sozialdemokraten erzielt. Dunger berichtet auf Anfrage, dass sich SPD und CDU in einem Vorgespräch einvernehmlich darauf verständigt hätten, dass Bürgermeister und Gemeindedirektor aus der SPD gestellt werden.

Bislang hatte die SPD mit Albrecht das Bürgermeisteramt und Nathan Adam (CDU) die Aufgabe des Gemeindedirektors übernommen. Adam stand für die neue Wahlperiode nicht mehr zur Verfügung. Dunger zufolge waren sich alle einig. Dazu habe die SPD auch nicht ihre Mehrheit ausspielen müssen.

Kommunikation soll sich bessern

Als Grund für die Zweiteilung der Ämter nannte Dunger: Der Aufwand beider Ämter sei doch sehr groß – sowohl die repräsentativen Aufgaben der Bürgermeisterin als auch die Verwaltungsarbeit, um die sich der Gemeindedirektor kümmert. Durch die unterschiedlichen Parteiangehörigkeiten von Adam und Albrecht sei die Kommunikation „nicht immer so einfach“ gewesen. Das soll sich nun bessern.

Mit seinem beruflichen Hintergrund in der öffentlichen Verwaltung und einem Bauingenieurs-Studium fühlt sich Dunger dem Job des Gemeindedirektors nach eigenen Angaben durchaus gewachsen. kil

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg