Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Wiedensahl „Budenzauber“ im Busch-Dorf
Schaumburg Niedernwöhren Wiedensahl „Budenzauber“ im Busch-Dorf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:18 06.05.2012
Was in Stadthagen ein gewohntes Bild ist, gehört fortan auch zum Wiedensahler Alltag: Wochenmarktbuden mit frischen Waren. Quelle: Foto: gus
Anzeige

Wiedensahl (gus). Dass der Martini-Markt am zweiten Donnerstag im November zig Tausende Menschen nach Wiedensahl lockt und ein breit gefächertes Sortiment bereithält, ist hinlänglich bekannt. Doch fortan soll das Warenangebot in dem nördlichsten Dorf der Samtgemeinde Niedernwöhren nachhaltig und regelmäßig verbessert werden.

Künftig soll der Markt zum festen Bestandteil des Wiedensahler Terminkalenders werden. An jedem Freitag öffnen die Stände demnach von 14.30 bis 18 Uhr. Für Herbst und Winter ist eine Pause vorgesehen. Das Projekt geht auf eine Initiative der Wählergemeinschaft für Wiedensahl zurück.

Die Buden des Wochenmarkts gruppieren sich auf dem Platz bei „Boltens Deele“ und am „Markant-Markt“. Veranstalter ist der Flecken Wiedensahl, das Motto lautet: „Hier leben wir! – Hier kaufen wir!“ Und zu kaufen gibt es jede Menge:
• Backwaren und Kuchen von der Biobäckerei Honeck aus Winzlar,
• Wolle und Kurzwaren von „Prünen un Friemeln“ aus Niedernwöhren,
• Erdbeeren von Eggers aus Loccum,
• Dekorationen von „Sabines Haus der schönen Dinge“ aus Wiedensahl,
• hausgemachte Fischspezialitäten von der Fischräucherei Otto aus Winzlar,
• „Wela“–Suppen und Produkte von Martina Zitzke aus Bückeburg,
• Nienburger Spargel von Strohmanns aus Leese,
• frisches Obst und Gemüse aus der Region,
• Fleisch und Wurst von Walter Hardekopf aus Niedernwöhren,
• Geschenkideen „für jeden Anlass“ vom „Gänseblümchen“ aus Niedernwöhren.

Außerdem ist der „Markant-Markt“ geöffnet. Speisen und Getränke zum sofortigen Verzehr gibt es bei „Boltens Deele“ und bei Hardekopf.

Anzeige