Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Vorbereitungen gehen in die Endrunde

Dritte Gewerbeschau in der Samtgemeinde Niedernwöhren Vorbereitungen gehen in die Endrunde

Die Vorbereitungen für die dritte Gewerbeschau in der Samtgemeinde Niedernwöhren gehen in die Endrunde. Am Sonntag, 10. April, präsentieren sich mehr als 50 Mitglieder des Handel- und Gewerbevereins (HGV) Niedernwöhren im Wilhelm-Busch-Dorf.

Voriger Artikel
„Vierter Streich“ bringt Rekordbeteiligung
Nächster Artikel
Barbara Salesch in Wiedensahl zu Gast

 Nach Niedernwöhren und Meerbeck (Bild) ist in diesem Jahr Wiedensahl der Schauplatz der Gewerbeschau.

Quelle: Archiv

Wiedensahl. Rund um den Sahl (Dorfteich) in Wiedensahls Mitte zeigen die Gewerbetreibenden von 11 bis 18 Uhr, was sie in der Region alles zu bieten haben.

Dabei ermöglicht der HGV nicht nur einen Überblick über das Angebot seiner Mitglieder, sondern bietet den Besuchern auch einen ganz besonderen Ausblick an: Ein Hubschrauberteam lädt zu kurzen Rundflügen ein. Am Sonntag können Interessierte während der Öffnungszeiten der Gewerbeschau in die Luft gehen und auch am Sonnabend, 9. April, sind von etwa 13 bis 17 Uhr noch Rundflüge zu haben. Tickets können vorab über die Homepage des HGV (hgv-sgndw.de) oder spontan vor Ort erworben werden. Die Kosten betragen 40 Euro pro Person.

Das übliche Programm gestaltet sich ähnlich wie bei den ersten beiden Auflagen der Messe, sagt Peter Pape, Vorsitzender des HGV. Die Aussteller werden sich an Ständen rund um den Teich, auf dem Marktplatz und an der Straße – von der Volksbank bis zum Dörpkaffee – präsentieren. Darüber hinaus gibt es zahlreiche Angebote und Aktionen für Kinder, angefangen vom Torwandschießen bis zum Schmieden.

Ein buntes Unterhaltungsprogramm soll sich auf der Bühne abspielen. Neben Jazzdance und Musik bildet ein Poetry Slam den Höhepunkt des Programms. Der Dichterwettstreit wird vom bekannten Poetry Slammer Klaus Urban moderiert. Wie Ute Held, Vize-Vorsitzende des HGV, berichtet, soll auf der Bühne auch das Thema Ausbildung aufgegriffen werden. Azubis und Ausbilder werden dazu in Aktion treten – auf welche Weise steht noch nicht fest. Kulinarisch können sich die Gäste ebenfalls auf ein vielseitiges Angebot von Pizza bis Galloway-Bratwurst freuen.

Außerdem bietet der HGV über den Anrufbus Niedernwöhren wieder einen Shuttle-Service an, sodass Besucher ab dem Edeka-Markt in Niedernwöhren kostenlos zur Messe pendeln können. Die Wiedensahler Hauptstraße wird von Sonnabend, 14 Uhr, bis Sonntag, 22 Uhr, gesperrt. Umleitungen werden ausgeschildert.

Um sich auf die Messe einzustimmen, soll das Zelt bereits am Freitag, 8. April, mit Leben gefüllt werden. Geplant ist eine Party für Teilnehmer und Gäste. Die Dorfkapelle sorgt an diesem Abend für den musikalischen Rahmen. Nähere Informationen werden noch bekannt gegeben, heißt es vom HGV. kil

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg