Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Wiedensahl Einer zu wenig und zwei zu viel
Schaumburg Niedernwöhren Wiedensahl Einer zu wenig und zwei zu viel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 12.02.2015
Vorstandssprecher Frank Deterding (links) überreicht Jörg Deterding ein TuSG-Handtuch als Dankeschön für die geleistete Arbeit. Quelle: jed
Anzeige

Wiedensahl. Da sich niemand gefunden hat, der Deterdings Aufgaben übernehmen will, bleibt dieses Amt vorerst vakant.
Vorstandssprecher Frank Deterding kündigte während der Spartenversammlung der TuSG-Kicker an: „Wir werden jetzt versuchen, in den kommenden Wochen und Monaten einen Nachfolger zu finden.“ Bis dahin wird sich Ulrich Döhrmann, bei der TuSG verantwortlich für die Fußballjunioren, um den Herrenbereich kümmern.

Kein Mangel herrscht dagegen an Schiedsrichtern. Drei müsse man stellen, fünf könne man aufbieten, teilte TuSG-Schiedsrichterobmann Thomas Wartmann erfreut mit: „Wir haben also rein rechnerisch sogar zwei zu viel!“ Thomas Wartmann und Ulrich Döhrmann wurden für ein weiteres Jahr einstimmig wiedergewählt.

Gerd Schulze hingegen machte seine weitere Tätigkeit in der Fußballsparte der TuSG Wiedensahl als Frauen- und Juniorinnenobmann im Rahmen der bestehenden Spielgemeinschaften mit den Nachbarvereinen davon abhängig, ob ihm zwecks Unterstützung zu Beginn der neuen Saison 2015/2016 ein zweiter Mann zur Seite gestellt wird. Schulze: „Bis dahin mache ich aber weiter!“  jed

Anzeige