Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Junge Einradfahrerinnen wollten mal wieder ihr Können zeigen

Wiedensahl / Einrad-Show Junge Einradfahrerinnen wollten mal wieder ihr Können zeigen

Viel Beifall haben die jungen Einradfahrerinnen der Turn- und Sportgemeinschaft von ihren Müttern, Vätern, Omas und Opas für Ihre Darbietungen am Sonnabendnachmittag im Sportsaal bekommen.

Voriger Artikel
Keine Lust mehr auf den Dachverband
Nächster Artikel
Michael Tillmann übernimmt den Stab

Die jungen Einradfahrerinnen der TuSG präsentieren auf dem Sportsaal ihre Einradkünste.

Quelle: jed

Wiedensahl (jed). Der erste Applaus ging allerdings an die Adresse von Vereinsjugendleiterin Lena Walter. Allerdings in Abwesenheit, denn Walter, bei der TuSG an der Seite von Lara Horstmann für das Training der Einradgruppe zuständig, hatte kurzfristig das Stadthäger Kreiskrankenhaus aufsuchen müssen. Töchterchen Carlotta wollte nämlich nicht länger warten und kam einige Tage früher als geplant kurz vor Beginn der Einradshow auf die Welt.

 

Die junge Mutter musste daher von Lara Horstmann und Carina Wartmann vertreten werden. Ohne ihre „Chefin“ waren beide anfangs zwar etwas nervös, hatten aber leichtes Spiel, denn die elf zwischen sechs und vierzehn Jahre alten Einradartistinnen, waren hochkonzentriert bei der Sache. Egal ob solo oder in der Gruppe, ob mit oder ohne Geschicklichkeitsparcours gefahren werden musste, alles klappte fast immer wie einstudiert.

 

Dorothee Oetker, gerade mal sieben Jahre alt und damit nach Amelie Döhrmann (6) die jüngste in der Gruppe, findet Einradfahren ganz schön schwer: „Da fällt man schon mal hin und das tut dann manchmal auch ein bisschen weh, aber es macht mir großen Spaß.“

 

Das kann auch Tine Wartmann (14) bestätigen, die ihre Begeisterung für diese Sportart vor einigen Jahren bei einem Besuch ihrer Cousine in Loxstedt bei Bremerhaven entdeckt und so entscheidend dazu beigetragen hat, dass seit 2006 bei der TuSG regelmäßig Einrad gefahren wird. Seitdem wird im Sportsaal von Oktober bis April immer sonnabends von 14.30 bis 15.30 Uhr fleißig geübt. Natürlich mit Musik, denn mit Musik geht bekanntlich alles besser. Geübt wird natürlich auch zu Hause, meistens auf dem Hof oder auch schon mal auf der Diele.

Ihren ersten großen Auftritt in der Öffentlichkeit hatte die Gruppe im TuSG-Jubiläumsjahr 2006 beim Aktionstag „Hauptsache Bewegung“. Jetzt, so fanden alle, war es mal wieder an der Zeit, den Eltern und Großeltern zu zeigen, wie schön Einradfahren sein kann.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg