Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Schneeregen

Navigation:
„Kaiserlicher“ Auftritt

Wiedensahl/ Schützenfest „Kaiserlicher“ Auftritt

So einen langen Schützenzug hat es beim Ausmarsch der Bürgerkompanie in den vergangenen Jahren selten gegeben. Mehr als 120 Schützenbrüder und Schützenschwestern traten gestern an, um im Gleichschritt durch das „Dorf der Kaiser und Könige“, wie Bürgermeisterin Anneliese Albrecht Wiedensahl bei der Begrüßung bezeichnete, zu marschieren.

Voriger Artikel
Das erste Bier hat schon mal geschmeckt
Nächster Artikel
Geschossen, gefeiert und „gerudert“

Der „Schützenkaiser“  und sein „Hofstaat“ marschieren ins Festzelt ein.

Wiedensahl. Während Detlef Huxoll auch künftig mit Farbe und Pinsel für schöne Königsscheiben sorgen wird und für 100 bemalte Scheiben einen Orden angeheftet bekam, hat Volker Ronnenberg zum letzten Mal als Bürgermajor im Sattel gesessen. Familiäre Gründe haben Ronnenberg dazu bewogen, Säbel und Uniform nach siebenjähriger Amtszeit abzugeben. Ein Nachfolger steht allerdings noch nicht fest.

Im Mittelpunkt des gestrigen Nachmittags der „jungen Alten“ stand der Auftritt von „Schützenkaiser“ Jürgen Rösener und dessen aus elf Damen bestehenden „Hofstaates“. Gekleidet in historische Gewänder zogen Rösener und sein Gefolge würdevoll in das Festzelt ein, drehten sich vor der Bühne ganz „kaiserlich“ im Walzertakt und wurden mit viel Beifall verabschiedet.

Höhepunkt des heutigen Tages ist neben dem Ausmarsch der Jungbürgerkompanie die für 20.30 Uhr geplante Proklamation der drei neuen Schützenkönige. Danach spielen „A-Dur“ beim Königsball zum Tanz auf. Der Eintritt ist frei.  jed

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Eine gute Tradition findet regelmäßig ihre Fortsetzung – die „Aktion Weihnachtshilfe“. In der Vorweihnachtszeit rufen die Schaumburger Nachrichten unter dem Motto „Schaumburger helfen Schaumburgern“ jedes Jahr zu Spenden für bedürftige Menschen im Landkreis auf. mehr

Schaumburg