Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Künstlergespräch mit Kathrin Sickert im Busch-Museum

Wiedensahl / Wilhelm-Busch-Museum Künstlergespräch mit Kathrin Sickert im Busch-Museum

Zu einem Künstlergespräch lädt das Wilhelm-Busch-Geburtshaus in Wiedensahl für kommenden Sonntag, 13. Oktober, ein. Ab 11 Uhr will die junge Hannoveranerin Katharina Sickert zu ihrer Ausstellung „Das können Sie sich nicht vorstellen...“ und darüber hinaus Rede und Antwort stehen.

Voriger Artikel
Windheim feiert 465 Jahre Markt
Nächster Artikel
Martinimarkt zieht magisch an

Katharina Sickert pr.

Wiedensahl (r). Dazu möchte sie ein erstes Fazit ihrer Ausstellung ziehen, die seit Ende Mai im Busch-Museum zu sehen ist und bereits von rund 6000 Gästen besuchten wurde.
In der Wiedensahler Ausstellung dominieren auf den ersten Blick große Formate und kräftige Farben. Es sind auf das Wesentliche reduzierte Porträts und Selbstporträts sowie Landschaften in Öl, die bekannt machen mit einer anderen Facette der künstlerischen Arbeiten der bereits im Alter von 26 Jahren mit dem Helen-Abbott-Förderpreis Ausgezeichneten.
Eine Besonderheit bei der Werkschau in Wiedensahl ist der zwölf Meter lange, in zwei Bahnen auf dem Boden aufgebrachte illustrierte Rollentext „17 Tage bis Slowenien (keine Antwort)“. Der mit Strichzeichnungen durchsetzte Text ist eine Art Runterzähl-Tagebuch, in dem die Autorin letztlich vergeblich auf Antwort auf einen Liebesbrief wartet.
u Die Ausstellung dauert noch bis zum 2. Februar 2014. Näheres unter www.wilhelm-busch-geburtshaus.de.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Eine gute Tradition findet regelmäßig ihre Fortsetzung – die „Aktion Weihnachtshilfe“. In der Vorweihnachtszeit rufen die Schaumburger Nachrichten unter dem Motto „Schaumburger helfen Schaumburgern“ jedes Jahr zu Spenden für bedürftige Menschen im Landkreis auf. mehr

Schaumburg