Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Wiedensahl Künstlergespräch mit Kathrin Sickert im Busch-Museum
Schaumburg Niedernwöhren Wiedensahl Künstlergespräch mit Kathrin Sickert im Busch-Museum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 14.10.2013
Katharina Sickert pr.
Anzeige
Wiedensahl (r)

Dazu möchte sie ein erstes Fazit ihrer Ausstellung ziehen, die seit Ende Mai im Busch-Museum zu sehen ist und bereits von rund 6000 Gästen besuchten wurde.
In der Wiedensahler Ausstellung dominieren auf den ersten Blick große Formate und kräftige Farben. Es sind auf das Wesentliche reduzierte Porträts und Selbstporträts sowie Landschaften in Öl, die bekannt machen mit einer anderen Facette der künstlerischen Arbeiten der bereits im Alter von 26 Jahren mit dem Helen-Abbott-Förderpreis Ausgezeichneten.
Eine Besonderheit bei der Werkschau in Wiedensahl ist der zwölf Meter lange, in zwei Bahnen auf dem Boden aufgebrachte illustrierte Rollentext „17 Tage bis Slowenien (keine Antwort)“. Der mit Strichzeichnungen durchsetzte Text ist eine Art Runterzähl-Tagebuch, in dem die Autorin letztlich vergeblich auf Antwort auf einen Liebesbrief wartet.
u Die Ausstellung dauert noch bis zum 2. Februar 2014. Näheres unter www.wilhelm-busch-geburtshaus.de.

Anzeige