Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Literarischer Schmaus begeistert

Essen wie Wilhelm Busch Literarischer Schmaus begeistert

Der geplante Gang vom Wilhelm-Busch-Geburtshaus zum Alten Pfarrhaus, begleitet mit Dudelsackmusik, fiel zwar wegen der feucht-kühlen Witterung aus. Dafür empfing Stephan Kießlich alias Spielmann Pfifenshal die Gäste zum „literarischen Erlebnisschmaus” mit den Klängen einer Langfanfare.

Voriger Artikel
Dreifacher Spaß in Wiedensahl
Nächster Artikel
Übung: Schwerer Unfall in Wiedensahl

Stephan Kießlich unterhält seine Gäste mit Klängen aus einem Deutschen Dudelsack.  sk

Wiedensahl. Im Alten Pfarrhaus, wo Wilhelm Busch einige Jahre gelebt hatte, machten es sich am Sonnabend 50 Gäste an einer gedeckten Tafel gemütlich. Zwischen „Deftiger Suppe von Bauer Meckes Feldern” und „Witwe Boltes hängendem Federvieh, knusprig gebraten” unterhielt der Sarstedter Kießlich mit Gedichten und Bildergeschichten von Wilhelm Busch, regte zunächst den Appetit mit dem Busch-Wahlspruch an: „Wer einen guten Braten macht, hat auch ein gutes Herz”.

Einem guten Schluck Honigwein als Aperitif ließ Kießlich eine Darbietung mit einem Deutschen Dudelsack folgen. Entzückt schritt der Künstler schließlich auf zwei Ehepaare zu, die in passender Gewandung zum Themenabend erschienen waren: In doppelter Ausführung saßen Witwe Bolte und Onkel Fritze am Tisch.

Christel und Hartmut Brüschke waren ein wenig enttäuscht, dass sich keine weiteren kostümierten Gästen fanden, waren Brüschkes doch – auf Einladung lieber Schaumburger Verwandter – extra aus Heidelberg zum Wilhelm-Busch-Event angereist.

Dass die Schaumburger eher eine praktische als poetische Ader haben, verriet eine Frau nach der Aufforderung Kießlichs: „Esset und trinket, dass sich der Leibriemen spannt!” “Ich hab´ ne Strechhose an”, war daraufhin  ein leiser mit Kichern begleiteter Kommentar zu vernehmen. sk

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg