Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Martinimarkt macht Laune

Wie ein Feiertag Martinimarkt macht Laune

Wenn es am frühen Morgen schon nach Glühwein, Bratwurst und Schmalzkuchen riecht – dann ist wieder Martinimarkt. „Das ist wie ein Schaumburger Feiertag“, brachte es ein Besucher auf den Punkt.

Voriger Artikel
Laternenumzug des Max & Moritz-Kindergarten
Nächster Artikel
Neuer Blick auf böse Buben
Quelle: kil

Wiedensahl (kil). Mit ihm sind gestern wieder Tausende aus Schaumburg und weit darüber hinaus nach Wiedensahl geströmt, um auf der Marktmeile ein paar gesellige Stunden – oder auch den ganzen Tag – zu verbringen.
„Ich habe keine Zeit, um mich zu beeilen“ – präsentierte eine Wiedensahlerin ein Schild, das sie gerade auf der Meile erworben hatte. Damit traf sie wohl das Motto vieler Besucher, die in aller Ruhe die Hauptstraße entlang bummelten. Hier einen Eierpunsch, da ein Fischbrötchen, zwischendurch ein paar Kräuter oder Handarbeiten eintüten und natürlich jede Menge Leute treffen. „Ich war schon mit meinen Eltern hier, da werden Kindheitserinnerungen wach“, erzählte eine Besucherin aus Loccum. Auch bei den Ausstellern konnte man wieder echte Urgesteine treffen. „Der billige Jakob“ mit seinem Zylinder ist schon seit Mitte der Sechsziger dabei, erzählte er, während er seine Postkarten verkaufte. „Früher war sein Angebot noch viel größer“, erinnerte sich Werner Stegemeier, der aus Uchte angereist war. „Hier kriegt man alles, was man sich denken kann. Ob man das alles braucht, ist eine andere Frage“, schmunzelte er. Gerade hatte er sich eine Mütze gekauft. „Ich bin extra ohne gekommen.“
Eingeleutet wurde das 183. Marktvergnügen schon um 10 Uhr mit dem Marktfrühstück im Alten Pfarrhaus, zudem zahlreiche Gäste aus Politik, Wirtschaft und Co. geladen waren. Bürgermeisterin Anneliese Albrecht (Foto unten rechts) freute sich, nochmals das Bierfass anzustechen. „Nächstes Jahr sind Wahlen, wer weiß, wer dann draufhauen darf“, scherzte sie. Nach den anstrengenden letzten Wochen sagte sie: „Die Arbeit ist vergessen, jetzt wird gefeiert.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg