Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Wiedensahl „Max-und-Moritz-Cup“ mit 64 Teams
Schaumburg Niedernwöhren Wiedensahl „Max-und-Moritz-Cup“ mit 64 Teams
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:23 01.07.2015
In Aktion: Bundesligistin Lea Mitschker mischt in Wiedensahl mit. Quelle: sk
Anzeige
Wiedensahl

Boule war Thema des Tages auf dem Sportplatz und dem gegenüberliegenden Parkplatz.

 Erst seit zwei Jahren sind die Busch-Bouler eine Sparte im TuSG Wiedensahl. Aber bereits zum fünften Mal richteten die 20 begeisterten Kugelsportler den „Max-und-Moritz-Cup“ aus. Ein Hobby-Turnier, an dem sich jedoch auch versierte Akteure beteiligten. Mit Till-Vincent Goetzke, Lea Mitschker und Frank Günther waren sogar drei Spieler aus der Deutschen „Petanque Bundesliga“ am Start; dabei auch Jascha Buchner aus der Landesliga. Die hohe Teilnehmerzahl lässt es vermuten: Die Cup-Teilnehmer kamen nicht nur aus dem nahen Umkreis. Auch aus Bielefeld und Bremen, Braunschweig, dem hannoverschen Raum und ganz Schaumburg waren die Spieler angereist.

 Die Bedingungen waren ideal. Weder Hitze noch Kälte oder Regen behinderten die Spieler. Die Bewirtung der Gäste übernahm die Boule-Sparte in Eigenregie. Klaus Sölter, ehemaliger Vorsitzender des TuSG Wiedensahl, stand am Grill und die Vereinsfrauen hatten selbst gebackenen Kuchen und Salate im Angebot.

 Den Sieg konnten wie erwartet die Bundesligisten und der Landesligist für sich entscheiden. Über den Erhalt des Pokals musste zum Schluss ein Münzwurf entscheiden. Sowohl das Team Mitschker/Goetzke als auch Günther/Buchner konnten fünf Spiele für sich entscheiden und erhalten nun ein Preisgeld in gleicher Höhe. Den Cup, gestiftet vom Förderkreis Wilhelm Busch, haben Frank Günther und Jascha Buchner mit nach Hause genommen. sk

Anzeige