Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Wiedensahl Musikabend in Struwwelpetermanier
Schaumburg Niedernwöhren Wiedensahl Musikabend in Struwwelpetermanier
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 25.11.2016
Das Trio Chapeau lässt Geschichten aus der Jugend vieler Generationen musikalisch aufleben. Quelle: pr
Anzeige
WIEDENSAHL

In ihrem neuen Programm adaptieren die Musiker erzieherische Notwendigkeiten, kündigt das Museum an. Die musikalische Reise biete Anlass heiteren Erinnerns, ironischen Strafens, aber auch illustren Mitsingens. „An Max und Moritz und dem Struwwelpeter kommt man hier natürlich nicht vorbei“, heißt es weiter. Aber auch kritisch-ironische Texte von Wilhelm Busch werden von Chapeau vertont – gleichermaßen sehnsüchtelnd wie erheiternd.

Die Band besteht aus drei Künstlern. Der Ideengeber, Geiger und Gitarrist Max Heckel wird vom Schlagzeuger der Formation Nobody Knows, Aron Thalis (Percussion) sowie von Sängerin Tabiha Harzer am Piano unterstützt.

Wilhelm Busch gehört zum Programm

Seit ihrer Gründung haben Chapeau alte und neue Geschichten aus der Jugend vieler Generationen aufleben lassen. Dabei gehören die Geschichten von „Max und Moritz“ sowie die augenzwinkernden Weisheiten aus dem Struwwelpeter seit Generationen zum Establishment erzieherischer Literatur. 2015 hat die Band ein Wilhelm-Busch-Programm ausgearbeitet, dass dem Autor und seinen kritisch-ironischen Texten huldigen soll. „Max Heckel hat zu diesem Zwecke ein neues Programm aus der Taufe gehoben, das viel mehr ist als die üblich bekannten Max-und-Moritz-Klassiker“, heißt es in einer Pressemeldung.

Der Eintritt zu diesem musikalischen Abend in Struwwelpetermanier kostet 18 Euro. Mitglieder zahlen nur 16 Euro.kil

Mit 31 Medaillen sind die Schützen der Kyffhäuser-Kameradschaft Wiedensahl von der Landesmeisterschaft zurückgekehrt. Vorsitzender Hartmut Hävemeier bewertet die Reise nach Gifhorn als „äußerst erfolgreich“.

20.11.2016

Wer einmal dort war, kommt wieder: Die Rede ist vom Martinimarkt in Wiedensahl, der am Donnerstag wieder die Besucher in Scharen angelockt hat. „Einige Bekannte trifft man nur einmal im Jahr – und zwar auf dem Martinimarkt in Wiedensahl“, finden die Besucher.

13.11.2016
Wiedensahl Martinimarkt in Wiedensahl - Motorräder auf der Marktmeile

Am Donnerstag ist es wieder so weit: Dann herrscht in Wiedensahl Ausnahmezustand, denn der Martinimarkt steht vor der Tür. Ab 10 Uhr öffnen auf der 1,6 Kilometer langen Marktmeile die 330 Stände, um allerlei Nützliches, Hochprozentiges, Süßes und Herzhaftes unter die Leute zu bringen.

10.11.2016
Anzeige