Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Wiedensahl Traurig, aber schön
Schaumburg Niedernwöhren Wiedensahl Traurig, aber schön
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:34 13.01.2017
Sängerin Bettina Wendthe wird von Carlos Baker am Kontrabass und Matthias Wenthe an der Gitarre begleitet. Quelle: kil
Anzeige
Wiedensahl

Die Stimmung im ehemaligen Supermarkt war dennoch ausgelassen und fröhlich. Mit ihrer klaren Stimme sorgte die Sängerin Bettina Wendthe, begleitet von ihrer Band, für eine warme Atmosphäre im eher kühlen Konzertraum. Wem das nicht reichte, der konnte sich mit einer Decke oder heißem Apfelpunsch aufwärmen, die die Comic-Initiative bereitgestellt hatte.

Das Konzert stand im Kontext der musikalischen Abende im Comic-Markt. Rund 30 Besucher lauschten den englischen Songs von „Cowhouse Project“. Der Name entstand übrigens, nachdem die Band ihre erste CD in einem Kuhstall aufgenommen hatte.

Mit viel Applaus und Komplimenten bedankten sich die Zuhörer für den kurzweiligen Abend. Dieser hatte jede Menge zu bieten, ein bisschen Bossa Nova, ein bisschen Folk, ein Hauch von Jazz und Blues. Für vielseitige instrumentale Begleitung sorgten die Musiker Matthias Wenthe an der Gitarre, Carlos Baker am Kontrabass, Dirk Flieger am Schlagwerk und Jens Lüpke am Vibraphon.

Als der letzte Song „Radio Silent“ – auf Deutsch Funkstille – ausklang, forderten die Zuhörer mit Applaus eine Zugabe. Doch damit hatten die Musiker gar nicht gerechnet. „Können wir noch ein Lied?“, fragte die Sängerin ihre Bandkollegen, bis der rettende Vorschlag aus dem Publikum kam: „Spielt doch den ersten Song nochmal, der war so schön.“ kil

Anzeige