Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Wiedensahl TuSG-Kicker holen sich die „Sau“
Schaumburg Niedernwöhren Wiedensahl TuSG-Kicker holen sich die „Sau“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 04.11.2014
„Da ist die Sau!“ Daniel Jedamzik (von links), Julius Buhr, Sven Sölter und Oliver Tillmann freuen sich über ihren Sieg und über die Keiler-Trophäe. Quelle: jed
Anzeige

Wiedensahl. Silber holte sich der Bouleclub „WdK“, Bronze ging an die „Dorfjugend Mädels“.

Geschossen wurde diesmal unter erschwerten Bedingungen, denn statt wie sonst auf eine normale und gut sichtbare Scheibe musste erstmals auf einen schwarzen Keiler angelegt werden.

Dessen Umrisse waren zwar auf die 50 Meter noch recht gut zu erkennen, nicht aber die auf den besagten Keiler geheftete Zielscheibe. Zwar durften die Schützen die Keilerscheibe vor dem ersten Schuss in Augenschein zu nehmen, um sich ein Bild davon zu machen, wohin in etwa zu zielen ist, doch beim anschließenden Abdrücken war dann auch ein wenig Glück gefragt.

Die besten drei Schützen einer Mannschaft kamen in die Wertung, wobei es jeder Einzelne auf maximal 15 Keiler bringen konnte. Am Ende hatten die TuSG-Kicker 34 von 45 möglichen Keilern auf ihrem Konto und stellten mit Oliver Tillmann (14 Keiler) auch den besten Einzelschützen.

Beste Einzelschützin mit zwölf Keilern war Carina Wartmann von den „Dorfjugend Mädels“. Insgesamt waren 13 Teams mit insgesamt 48 Schützinnen und Schützen am Start. Sieger des 100-Meter-Teilerschießens auf die Ehrenscheibe wurde Klaus Sölter. jed

Anzeige