Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -7 ° wolkig

Navigation:
Nienstädt
Förderzuschuss
Persönlich überreicht die Niedersächsische SPD-Sozialministerin Carola Reimann (Mitte) den 100000 Euro schweren Förderbescheid an die Vereinsvorsitzende Manuela Tarbiat-Wündsch, hier zusammen mit Schirmherr Alexander zu Schaumburg-Lippe.

Für knapp acht Millionen Euro will der gemeinnützige Verein „Mehrgenerationenhaus Bückeburg“ einen „Mehrgenerationenpark“ in der Gemeinde Seggebruch errichten lassen. Das Land Niedersachsen unterstützt das Vorhaben mit einem zweckgebundenen Förderzuschuss in Höhe von 100.000 Euro.

mehr
SPD: Umgehung notwendig

Mit Unverständnis haben SPD-Kommunalpolitiker aus Nienstädt auf die Aussagen der in Gründung befindlichen Aktionsgemeinschaft gegen den Bau einer Umgehungsstraße für Nienstädt reagiert. Bürgermeister Gerhard Widdel und SPD-Fraktionsvorsitzende Christiane Reckmann sprechen sich für diese aus.

mehr
Bau erfolgt in zwei Abschnitten

Der Seggebrucher Kohlenweg soll in den kommenden zwei Jahren komplett saniert werden. Dies hat der Seggebrucher Gemeinderat in seiner vergangenen Sitzung einstimmig beschlossen. Die Maßnahme soll 2018 und 2019 in zwei Abschnitten erfolgen und kostet insgesamt voraussichtlich rund 400 000 Euro.

mehr
Debatte um Kreisverkehr
Die Messtafeln am Ortseingang von Südhorsten sollen für eine Geschwindigkeitsreduzierung in der Ortsdurchfahrt sorgen.

Der Antrag der Gemeinde Helpsen, Kosten und Durchführung eines Kreisverkehrs in Südhorsten zu prüfen, liegt seit Juni 2017 beim Landkreis. Die Gemeinde hat bislang keine Rückmeldung erhalten. Die Ratsmitglieder betrachten die Situation mit unterschiedlichen Augen.

mehr
Infoabend am 21. Februar
Im Hintergrund, vor dem kleinen Wäldchen, könnte die Nienstädter Umgehungsstraße verlaufen. Hinrich Gottschalk (von links), Friedrich Deventer, Thomas Knickmeier und Hinrich Strüve wollen das unbedingt verhindern.

Sie wollen auf Nummer sicher gehen: Hinrich Gottschalk, Friedrich Deventer, Thomas Knickmeier und Hinrich Strüve möchten eine Aktionsgemeinschaft gründen, um die Nienstädter B65-Umgehung und den Ausbau der B65 in Richtung Bad Nenndorf zu verhindern.

mehr
Neues Bauland für Seggebruch

Das neue Baugebiet „Im Cronsbruche II“ in Seggebruch nimmt Form an. Die Mitglieder des Gemeinderates sprachen sich einstimmig für das Planungskonzept sowie die Aufstellung des neuen Bebauungsplans aus. Matthias Reinold vom zuständigen Planungsbüro stellte das Konzept vor.

mehr
Suche nach Praxis-Nachfolger

Von ärztlicher Unterversorgung kann in der Samtgemeinde Nienstädt zwar nicht die Rede sein. Trotzdem häufen sich die Fälle, in denen Patienten in der Praxis abgewiesen werden. Das soll sich nun ändern, auch wenn die Samtgemeinde nicht wie zuletzt als Vermittler auftreten wird.

mehr
Nur mit Krediten möglich
Die Gemeinde Nienstädt kommt trotz Fördermittel nicht ohne Kredite aus.

„2018 geht es mit viel Bewegung voran.“ So hat Nienstädts Bürgermeister Gerhard Widdel die geplanten Investitionen im laufenden Haushaltsjahr zusammengefasst. Die größten Projekte: Der Krippen-Anbau, der Grunderwerb für das Gewerbegebiet und der Kauf des Tennisplatzes.

mehr

Eine gute Tradition findet regelmäßig ihre Fortsetzung – die „Aktion Weihnachtshilfe“. In der Vorweihnachtszeit rufen die Schaumburger Nachrichten unter dem Motto „Schaumburger helfen Schaumburgern“ jedes Jahr zu Spenden für bedürftige Menschen im Landkreis auf. mehr

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg