Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Helpsen Am 9. November rollt der Bagger an
Schaumburg Nienstädt Helpsen Am 9. November rollt der Bagger an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:10 09.11.2011
Ausgerechnet am 9. November: Die frühere katholische Kirche wird dem Erdboden gleichgemacht. Quelle: gus

Helpsen (gus). Zunächst entfernten die Arbeiter nämlich einerseits Dinge wie die Kirchenglocke, die noch anderweitig Verwendung finden sollen. Außerdem trugen die Männer das Dach ab, unter anderem weil die Glaswolle, die der Dämmung des Kirchenschiffs gedient hatte, gesondert zu entsorgen ist. Bereits am frühen Nachmittag waren alle Ziegel entfernt, lediglich das Gebälk war noch von der Dachkonstruktion übrig.

Dann rückte die Stunde des Baggereinsatzes in greifbare Nähe. Mit einem Greifer riss die Baumaschine von der Turmseite her und mit beeindruckender Geräuschkulisse die ersten Mauern nieder. Am Montag sollen alle Arbeiten erledigt sein. Bereits am Donnerstagabend dürfte von der Heilig-Kreuz-Kirche nichts mehr zu erkennen sein.

Damit ist das Gotteshaus knapp ein Jahr nach seiner Entweihung (wir berichteten) schon endgültig Geschichte. Grund für die Schließung war laut Bistum Hildesheim die gesunkene Zahl an Katholiken in der Umgebung in den vergangenen Jahren. Im November 2010 erfolgte der Profanierungsgottesdienst mit der Entnahme der Reliquien aus dem Altar. Dasselbe geschah in Nienstädt mit der katholischen Kirche. Die Katholiken beider Orte besuchen jetzt die St.-Joseph-Kirche Stadthagen.

Pläne, was mit dem freien Grundstück geschehen soll, gibt es bereits. Die Gemeinde Helpsen weist aber darauf hin, dass noch nichts spruchreif ist.