Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Der neue FSJler in Helpsen

Unterstützung in der Jugendarbeit Der neue FSJler in Helpsen

Der 18-jährige Arne Kornfeld aus Kleinenbremen absolviert seit September sein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) in Helpsen.

Voriger Artikel
KiFF macht das Rennen
Nächster Artikel
Bahnhofsparkplatz bleibt provisorisch

Immer was los im „Frei.raum“: Mit den Kindern zu spielen, ist eine der Aufgaben von Malte Kornfeld.

Quelle: kil

Helpsen. Er bildet dabei die Schnittstelle zwischen der IGS Helpsen und dem benachbarten Jugendcafé „Frei.raum“, denn seine Aufgaben teilen sich auf beide Einrichtungen auf. Diese Kooperation von Landkreis als Schulträger und Samtgemeinde Nienstädt als Träger des Jugendcafés besteht seit acht Jahren, berichtet Sandra Wiechmann, Allgemeine Vertreterin des Samtgemeindechefs.

An der IGS begleitet Kornfeld Schüler im Unterricht, kümmert sich um das „Freestyle“, einen Pausenraum mit allerlei Spielgeräten, und ist Ansprechpartner für die Sorgen der Schüler. Für den 18-Jährigen ist das eine gute Gelegenheit, herauszufinden, ob der Lehrer-Beruf zu ihm passt. „Ich habe vor, Lehramt zu studieren und möchte auf diese Weise den Schulalltag kennenlernen.“

Im „Frei.raum“ sind seine Aufgaben vielfältig. „Ich spiele viel Fußball mit den Jungs und Mädchen“, erzählt er. Außerdem stehen Brettspiele, Kickern und Billard auf dem Programm. Im Jugendtreff ist immer was los und das Team aus Julia Ganz und Michael Klemer ist über die Unterstützung dankbar.  kil

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg