Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Helpsen „Ehemalige“ sollen über Neuerungen staunen
Schaumburg Nienstädt Helpsen „Ehemalige“ sollen über Neuerungen staunen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:17 25.07.2011
Was hat den Ehemaligen an ihrer Schulzeit gestunken, und was war ganz nach ihrem Geschmack? Quelle: gus
Anzeige

Levesen (gus). Es handelt sich um das mittlerweile vierte Ehemaligentreffen des Schulzentrums. Wie in den vergangenen Jahreb planen die Organisatoren laut Ankündigung „einen gemütlichen Nachmittag bei rustikalen kulinarischen Leckereien aus der Region“. Zudem werden Kaffee und Kuchen angeboten.

Ehemalige Besucher der Schule sollen so die Gelegenheit bekommen, sich über die „guten, alten Zeiten“ auszutauschen. Der Erlös aus dem Verkauf der Speisen und Getränke kommt dem Förderverein zugute.

Von 15 Uhr an werden Führungen durch das Schulgebäude angeboten. Jeweils zur vollen Stunde können sich die einstigen Helpser Schüler die unterschiedlichen Trakte zeigen lassen und sich davon überzeugen, was noch so geblieben ist wie zur eigenen Schulzeit und was sich grundlegend verändert hat.

In Helpsen hängt der Grad der baulichen Veränderung nicht nur damit zusammen, wie lange die betreffenden „Ehemaligen“ schon aus der Schule heraus sind. Denn auch solche Absolventen, die erst vor wenigen Jahren ihren Abschluss an der Leveser Allee gemacht haben, dürften sich über die dortigen Veränderungen wundern.

Seit 2009 ist das Schulzentrum (auch) eine Gesamtschule. Bei der jährlichen Vergrößerung des Gesamtschulzweigs sind stetige Umbaumaßnahmen nötig. Auch sonst wurde für die IGS viel erneuert.

Helpsen Helpsen / Kirchhorster Bahnhof - DB-„Service“ ärgert Anwohner

Bewohner des Rauen Kamps in Kirchhorsten stören sich an der Beschallung des örtlichen Bahnhofs. Ein Anwohner bezweifelte gegenüber dem Gemeinderat, dass die zulässige Lautstärke eingehalten wird.

21.07.2011
Helpsen Kirchhorsten / Keine aktive rechte Szene in Helpsen - Nazi-Parolen am Bahnhof aufgetaucht

Am Bahnhof in Kirchhorsten sind in dieser Woche Schmierereien mit rechtsradikalem Inhalt aufgetaucht. Unbekannte sprühten den Schriftzug „Trauermarsch Bad Nenndorf. Aktiv werden“ mehrfach auf Wände des Bahn-Areals und auf einen Container.

20.07.2011

Wer dieser Tage am Grundstück Reinhard Schaals in Helpsen vorbeispaziert, dürfte sich in südlichen Gefilden wähnen. Unter mehreren farbenfrohen Topfpflanzen sticht ein riesiger Trompetenbaum mit knallgelben Blüten hervor.

19.07.2011
Anzeige