Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Helpsens dunkle Ecken

Helpsen Helpsens dunkle Ecken

Die Gemeinde Helpsen soll laut Empfehlung des Bau- und Umweltausschusses Kostenvoranschläge für das Aufstellen neuer Straßenlaternen einholen.

Voriger Artikel
Programm 2015 abgesteckt
Nächster Artikel
Wege und WCs im Blick
Quelle: SN

Helpsen. Das Gremium hatte sich auf Bitten eines Anwohners den Ellernkamp angeschaut. Am Ende dieser Sackgasse sei es dem Anlieger zu dunkel, erklärte die Verwaltung. Die Straße geht in einen Feldweg über, der wohl auch von Fußgängern und Radfahrern genutzt wird. Wie Gemeindedirektor Ditmar Köritz sagte, müsse für eine neue Lampe ein Kabel gezogen werden, das bisher nicht vorhanden sei.

 Bei der anschließenden Sitzung gab Bürgermeister Manfred Kesselring (SPD) zu Protokoll, dass in Südhorsten ein Bereich an der Kreuzung Hauptstraße/Dorfstraße und ein weiterer an der Birkenallee gegenüber dem Feuerwehrhaus auch mehr Licht gebrauchen könnten. „In Südhorsten sind wir nicht so gut ausgestattet mit Beleuchtung“, unterstrich dessen Stellvertreterin Martina Lohmann (CDU). Die Laternen stünden dort doppelt so weit voneinander entfernt wie in Helpsen.

 Köritz schlug vor, erst in die konkreten Beratungen einzusteigen, wenn Kostenvorschläge vorliegen. Er trat allerdings auf die Bremse: „Es kann nicht unser Ziel sein, alle zehn Meter eine Straßenlaterne hinzusetzen.“ bab

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg