Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Integration für Bergkrug-Kita

Helpsen/Seggebruch / Beschluss Integration für Bergkrug-Kita

In der Kindertagesstätte Bergkrug soll im kommenden Kindergartenjahr eine Integrationsgruppe starten. Als eine Art Vorlauf soll eine Einzelintegration dienen, die auf Antrag eines Elternpaares bewilligt wurde.

Helpsen/Seggebruch (gus). Bei dem Antrag ging es um die Aufnahme eines Jungen aus der Gemeinde Nienstädt mit Förderbedarf. Dessen Eltern wünschten sich eine sogenannte Einzelintegration, was einer Vorstufe der für das kommende Kindergartenjahr geplanten Integrationsgruppe auf dem Bergkrug gleicht.

Laut dem Beschluss besucht der Junge als einziges sogenanntes „I-Kind“ eine der regulären Kindergartengruppen. Dies hat das Gesundheitsamt nach Worten Ditmar Köritz‘ so empfohlen. Das Ja des Sozialamts zu einem monatlichen 1400-Euro-Zuschuss an die Gemeinde, um die integrative Betreuung zu realisieren, sei reine Formsache.

Wenn es im nächsten Kindergartenjahr eine volle Integrationsgruppe auf dem Bergkrug gibt, bekommen dort vier Kinder einen Platz. Im Fachausschuss herrschte der Konsens, sich in der Samtgemeinde auf einen Integrations-Standort bei den Tagesstätten zu konzentrieren.

Grundsätzlich wurde es begrüßt, ein integratives Betreuungsangebot – also eines, bei dem Kinder mit und ohne Förderbedarf gemeinsam eine Gruppe besuchen – zu schaffen. Die nächste Kita mit „I-Plätzen“ befinde sich in Niedernwöhren.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg