Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° Regen

Navigation:
Neues Streugerät für Helpsen

Helpsen / Rat Neues Streugerät für Helpsen

Über die Ersatzbeschaffung eines Salzstreuers hat der Rat der Gemeinde Helpsen während der vergangenen Ratssitzung entschieden. Helpsens Bürgermeister Manfred Kesselring wies die Mitglieder darauf hin, dass der alte Streuer erhebliche Mängel aufweist.

Voriger Artikel
Werkzeug gestohlen
Nächster Artikel
Wilkening übernimmt Ratssitz
Quelle: dpa

Helpsen. Bereits im Vorfeld informierte sich Kesselring über mögliche Reparaturen der alten Maschine. Die Kosten bewegen sich seinen Angaben zufolge zwischen 2000 und 2800 Euro, haben aber nach Angaben unterschiedlicher Spezialisten keine längerfristige Haltbarkeit. „In diesem Fall ist Eile geboten, da der Winter naht“, mahnte Kesselring.
Mit einer Powerpoint-Präsentation stellte Kesselring den Ratsmitgliedern die Angebote der Firmen Meineke und Röwer zwecks der Ersatzbeschaffung eines neuen Streugerätes vor. Er empfahl das Angebot der Firma Meineke, da es nicht nur preislich günstiger sei, sondern auch die Abholung der alten Maschine mit inbegriffen ist. Samtgemeindebürgermeister Ditmar Köritz betonte, dass diesbezüglich bisher keine Mittel im Haushalt eingeplant sind. „Es ist eine überplanmäßige Auszahlung nötig, die vom Rat zu beschließen ist“, erklärte Köritz.
Nachdem einem gemeinsamen Vergleich der Angebote beschloss der Rat, bei der Firma Meineke die Lieferung eines Streugerätes in Auftrag zu geben. Der überplanmäßigen Auszahlung stimmten die Mitglieder anschließend einstimmig zu.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg