Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Helpsen Notfallkarten können Leben retten
Schaumburg Nienstädt Helpsen Notfallkarten können Leben retten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 13.10.2013
Friedrich Gärling (vorne, rechts) stattet den Seniorenbeirat mit Notfallkarten aus. Quelle: mak
Anzeige
Von Martina Koch

Die Notfallkarte erstellte der Seniorenbeirat in Zusammenarbeit mit mehreren Ärzten. „Davon profitieren sowohl die Patienten als auch die Rettungskräfte“, sagte der Beiratsvorsitzende Gerhard Kording. Beispielsweise informiert die Karte über die Einnahme besonderer Medikamente wie Marcumar, Cortison oder Insulin. Die Volksbank in Schaumburg unterstützte die Realisierung des Projekts. Zur offiziellen Übergabe stattete Friedrich Gärling, Leiter der Hauptstelle in Obernkirchen, dem Seniorenbeirat einen Besuch ab.

 In Bückeburg hat das Projekt nach Aussage von Kording eine große Nachfrage erfahren. Auch in der Samtgemeinde ist das Interesse der Senioren an der Notfallkarte groß. In der Beiratssitzung entschieden die Mitglieder, dass die Karte vorrangig in Ärztehäusern, Volksbankfilialen und Gemeindebüros ausliegen wird.

Anzeige