Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 1 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Piloten mit Laser geblendet

Helpsen Piloten mit Laser geblendet

Bei einem Hubschrauber-Ausbildungsflug über Helpsen ist am Mittwochabend gegen 18 Uhr die zweiköpfige Besatzung mit einem Laser vorsätzlich geblendet worden.

Voriger Artikel
Volksbank in Schaumburg eG übergibt Spenden
Nächster Artikel
Falsche Kontrolleure unterwegs
Quelle: Symbolfoto

Helpsen. Wie die Polizei berichtet handelte es sich um einen Flug des Internationalen Hubschrauberausbildungszentrums Bückeburg.

Der Hubschrauber befand sich zu diesem Zeitpunkt in einer Flughöhe von 330 Metern Höhe. Der Flugschüler sowie der verantwortliche Fluglehrer wurden von dem grünlich leuchtenden Laser im Gesichtsfeld getroffen, sodass der Ausbildungsflug abgebrochen und die Besatzung von einem Fliegerarzt untersucht werden musste. Verletzungen wurden bei den Soldaten nicht festgestellt.

Die Flugsicherung der Bundeswehr informierte die Polizei über den Vorfall. Die Täter befanden sich vermutlich im Bereich des Kirchhorster Bahnhofs oder der Bahnhofstraße. Vor Ort konnte die Polizei aber niemanden mehr auffinden.

Da das Einsetzen eines Lasers gegen einen Hubschrauber ein gefährlicher Eingriff in den Luftverkehr und damit eine Straftat darstellt, wurde ein Ermittlungsverfahren über die Staatsanwaltschaft Bückeburg eingeleitet. kil

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg