Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Playburger im perfekten Chaos

Helpsen Playburger im perfekten Chaos

Die Playburger geben nach der Spielpause im Frühjahr wieder Gas. Die Proben für das neue Stück „Ein Casanova auf Bewährung“ laufen auf Hochtouren.

Voriger Artikel
134 neue „Zauber-Lehrlinge“
Nächster Artikel
Berufsmesse ist ein voller Erfolg

Moralisch einwandfrei? Die Proben der Playburger laufen auf Hochtouren.

Quelle: pr.

Helpsen. Premiere der Laienspielgruppe ist am Sonnabend, 25. Oktober, um 19.30 Uhr in der Aula der IGS Helpsen.

 In der Komödie von Walter G. Pfaus geht es hoch her auf der Bühne. Mit dieser Inszenierung, heißt es von den Playburgern, erfüllen sich die Schauspieler „einen lange gehegten Traum“. Denn mit dem Stück begeisterte die Theatergruppe schon vor mehr als 20 Jahren in Rehburg, wo einige der Laienspieler ihre Karriere begannen.

 Zur Geschichte: Die Brüder Nick und Klaus Hansmann dürfen das väterliche Erbe nur antreten, wenn sie einen moralisch einwandfreien Lebenswandel führen. Für den Literatur-Studenten und angehenden Schriftsteller Nick (Guido Hartmann) ist das gar nicht so einfach. Ständig in Geldnot, vergnügt er sich mit mehreren Geliebten (Doris Walter Grigat und Andrea Bastert) gleichzeitig. Gelegen kommt ihm da sein Kommilitone Sven (Meinhard Grigat), der wegen eines Streits mit seiner Braut Carola (Maria-Luisa di Noto) für einige Tage bei Nick einziehen will. Für noch mehr Verwirrung sorgen die Putzfrau Emmi Krümel (Steffi Hille-Geveke) und der Hausmeister August (Thorsten Schmidt). Beide können die wirren Verhältnisse nicht mehr durchschauen. Als immer mehr Freundinnen in Nicks Wohnung auftauchen, ist das Chaos perfekt und niemand weiß mehr, wer eigentlich wer ist. Einer reichen Freundin von Nick (Carola Czaia) wird um des lieben Geldes Willen eine Komödie vorgespielt. Ständig gibt es neue Verwechslungen und pikante Situationen, die auf die Spitze getrieben werden, als dann auch noch zu allem Übel die Mutter von Nick (Krimhild Schmidt) mit dessen hochmoralischen Bruder Klaus (Frank Kais/Till Sonntag) aufkreuzt. Die Termine:

 Sonnabend und Sonntag, 25. und 26. Oktober, sowie Sonnabend und Sonntag, 1. und 2. November, im Schulforum der IGS Helpsen. Vorstellungsbeginn an den Sonnabenden ist um 19.30 Uhr, Einlass um 18.30 Uhr. Sonntags geht es mit einem Frühstück um 9.30 Uhr los, die Aufführung beginnt um 11 Uhr. Für Sonnabend, 8. November, laden die Playburger sowie die Feuerwehr Müsingen zum Ende der Saison in das Dorfgemeinschaftshaus Müsingen ein. Beginn ist um 19.30 Uhr, Einlass um 18.30 Uhr. Tickets und weitere Infos gibt es unter www.playburger.de und bei Anke Sonntag, Telefon (0 5721) 5773.kil

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg