Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Helpsen Polizei sucht weiter nach Angreifern
Schaumburg Nienstädt Helpsen Polizei sucht weiter nach Angreifern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:29 16.04.2015
Quelle: dpa
Anzeige
Kirchhorsten

Wie das Kommissariat in Bückeburg berichtet, habe es aber Zeugen gegeben, die an dem besagten Nachmittag zwei Gruppen mit jeweils drei Jugendlichen in der Nähe des Bahnhofs gesehen haben. Die Polizei werde diesen Hinweisen nun nachgehen, wie Matthias Auer, Pressesprecher des zuständigen Kommissariates, erklärt.

Das 16-jährige mutmaßliche Opfer hatte angegeben, am 2. April gegen 14 Uhr von drei männlichen Angreifern zwischen 15 und 20 Jahren in der Unterführung aufgehalten, bedroht und mit einem Stein und einem Messer verletzt worden zu sein. Wie der Hesper der Polizei weiter berichtet hatte, habe er sich wehren und flüchten können. Laut Auer habe die Polizei die Spurenlage in der Unterführung geprüft. Die Ergebnisse widersprechen nicht der Darstellung des Hespers, es sei aber auch kein eindeutiger Beweis für die Auseinandersetzung gefunden worden. Dem 16-Jährigen geht es körperlich offensichtlich gut. Wie Auer weiter berichtet, seien die Verletzungen nicht gravierend gewesen.

Den Angreifern wird räuberische Erpressung und Körperverletzung vorgeworfen. Der Polizei seien bisher keine ähnlichen Fälle oder sonstiges Gefahrenpotenzial in der Unterführung oder rund um den Bahnhof Kirchhorsten bekannt. „In keinster Weise“ seien dort in der Vergangenheit ähnliche Vorfälle von der Polizei registriert worden.  bab

Anzeige