Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Sieben aktionsreiche Tage im Feuerwehrzeltlager

220 Jugendliche campen in Helpsen Sieben aktionsreiche Tage im Feuerwehrzeltlager

Die Zelte sind inzwischen abgebaut: Sieben Tage Camping-Spaß liegen hinter den 220 Jugendlichen und den zahlreichen Helfern und Betreuern, die eine Woche lang auf dem Sportgelände hinter der IGS Helpsen zusammen verbracht haben.

Voriger Artikel
Mit Schlafsack und Lieblingskissen
Nächster Artikel
Nicht nur was für Kinder

Von der Hebebühne aus wird die Rutschbahn bewässert.

Quelle: kil

Helpsen. Das neunte Zeltlager der Nienstädter Samtgemeindejugendfeuerwehr hatte wieder jede Menge Programm zu bieten.

Auch das wechselhafte Wetter konnte die Stimmung nicht vermiesen. „Die machen aus allem was“, meinte Jugendfeuerwehrwart Stefan Kolb. „Die schmeißen sich auch bei Regen mit Wasserbomben ab.“
Was das Tollste am Zeltlager ist? „Eine Woche ohne Eltern“, sagte Lara (11) und lachte. Crispin (9) war zum ersten Mal beim Zeltlager der Jugendfeuerwehren dabei. Seine persönlichen Highlights: „Die Wasserbombenschlacht und das Kickerspielen.“ Und Lisa (11) berichtete von einer spannenden Nachtwache, zu der jede Gruppe einmal eingeteilt wurde, um im Zeltlager für Ordnung zu sorgen.

Laut Kolb war auch das tägliche Abendprogramm ein Höhepunkt. Vom Quiz-Abend bis zur Abschlussdisco hatten sich die Helfer jeden Abend etwas einfallen lassen. Und nach dem Wett-Abend musste auch Kolb selbst in den sauren Apfel beißen. Die Wette lautete wie folgt: Alle Jugendlichen mussten verkleidet auftreten. Kein Problem für den Feuerwehrnachwuchs – und so musste Kolb seinen Wetteinsatz leisten und im Dirndl die Essensausgabe am nächsten Tag übernehmen. Kolbs Fazit: Zwei Stunden in hohen Schuhen ist schon eine Kunst.  kil

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

O’zapft is heißt es in der Stadthäger Festhalle wieder am Freitag und Sonnabend, 23. und 24. September. Dann dominieren die Farben Blau und Weiß in der Halle und fesche Frauen in farbenfrohen Dirndln tanzen auf den Tischen... mehr