Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Helpsen SoVD: Mehr Gerechtigkeit in der Gesellschaft
Schaumburg Nienstädt Helpsen SoVD: Mehr Gerechtigkeit in der Gesellschaft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 15.03.2017
Anzeige
Seggebruch

Zur Versammlung im Alten Krug konnte Schabert immerhin drei Bürgermeister begrüßen. Zum Ortsverband gehören die Gemeinden Helpsen, Hespe und Seggebruch. Alle drei brachten Geldgeschenke für die Arbeit des Verbandes mit, mussten aber auch unisono mitteilen, dass ein bei den einzelnen Gemeinden beantragter Zuschuss zum Kauf eines Laptops nicht genehmigt werden konnte. Büroausstattung für Vereine werde grundsätzlich nicht genehmigt, erklärte Hespes Bürgermeister Uwe Grone.

Gestohlener Lohn der Leiharbeiter

Das nahm der SoVD-Vorsitzende Schabert zum Anlass, um sich zur Verteilung des Geldes in Deutschland und zum Zusammenhalt in der Gesellschaft zu äußern: Die Solidarität gehe zu sehr verloren. Es müsse doch angesichts von Konzernverantwortlichen, die „Konten in Panama“ unterhielten, auffallen, dass den Leiharbeitern „der Lohn gestohlen wird“. Es gehe nicht an, dass einige „Millionen und Milliarden haben“ und andere trotz Arbeit noch Unterstützung beantragen müssten. Schabert: „Das muss irgendwie unterbunden werden.“
Der Vorsitzende teilte mit, dass der 2004 gegründete Behindertenbeirat der Samtgemeinde Nienstädt neu gewählt werde. Wenn aus den Reihen des Sozialverbandes jemand in dem Gremium mitwirken wolle, solle er sich bis zum 30. März bei ihm melden, so Schabert. Die stellvertretende SoVD-Kreisverbandsvorsitzende Marie-Luise Schmidt lud ein zu einem großen Sommerfest, das am 26. und 27. August im Landsberg‘schen Hof in Stadthagen anlässlich des 100-jährigen Bestehens des SoVD gefeiert wird.
Der Ortverband ist ebenfalls rührig und bietet seien Mitgliedern wie gewohnt Ausflüge und Geselligkeiten an: Im Mai gibt es eine Kanal- und Weserfahrt. Im August geht es nach Mardorf ins Bauerncafé. Ein Entenessen steht auf dem Programm – und die Weihnachtsfeier im Alten Krug.

sk

Helpsen Verkehrsberuhigung in Südhorsten - Gutachten liegt vor

Seit 2015 diskutiert der Helpser Rat bereits lebhaft über die Verkehrsberuhigung am Südhorster Ortseingang im Kreuzungsbereich von K18, Dorfstraße und Birkenallee. Nun hat es eine Verkehrsuntersuchung des Knotenpunktes von einem externen Planungsbüro gegeben, das am Donnerstag, 16. März, um 19 Uhr in einer öffentlichen Ratssitzung zur Debatte steht. Eine abschließenden Entscheidung soll das Gremium aber erst am 18. Mai fassen.

10.03.2017
Helpsen Grüne Mitte in Helpsen - Unbekannte zünden hohlen Baum an

Ein brennender Baum in der Grünen Mitte in Helpsen hat am Sonnabend Polizei und Feuerwehr in Atem gehalten. Gegen 19.30 Uhr wurden die Beamten alarmiert, weil Unbekannte offenbar einen hohlen Obstbaum angezündet hatten. Die Polizei bittet nun um Hinweise auf den oder die Täter.

05.03.2017

Die Autofahrt eines 42-jährigen Petershägers endete in der Nacht zu Freitag an einem Baum. Der alkoholisierte Mann verlor gegen 2.45 Uhr in einer Linkskurve auf der L446 von Hobbensen Richtung Levesen die Kontrolle über seinen Wagen. Der Fahrer blieb unverletzt, der Schaden beläuft sich auf 22.000 Euro.

06.03.2017
Anzeige