Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Hespe Abgerissen
Schaumburg Nienstädt Hespe Abgerissen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:28 26.03.2015
Mächtig viel Staub wirbelt der Bagger beim Abriss der alten Kneipe auf.
Anzeige
Stemmen

Für Politiker und Verwaltung war das heruntergekommene Gebäude am Ortseingang schon lange ein Dorn im Auge. Die Kommune hat die Immobilie im vergangenen Jahr für 70 000 Euro gekauft und mit dem Abriss nun Platz für neue Projekte geschaffen – im Gespräch sind unter anderem Seniorenwohngemeinschaften (wir berichteten), die im Zuge der Verlagerung des Dorfzentrums in den Ortsteil Stemmen entstehen könnten.

Während das Haus in den vergangenen Jahren für viele nur noch ein Störfaktor im Stemmer Ortsbild war, bildete es früher einmal einen lebhaften Dorfmittelpunkt. Dort traf man sich zum wöchentlichen Stammtisch, lernte seine Liebste kennen, feierte Hochzeiten, Geburtstage oder traf sich einfach auf ein Feierabendbier.

Einige Relikte, wie die Lampen, erinnern noch an alte Kneipen-Zeiten.

Gezapft wird hinter der Theke der alten Kneipe schon lange nicht mehr, aber die typischen Fünfziger-Jahre-Tapeten, die in den letzten Tagen vor dem Abriss durch die offenen Fenster schimmerten, erlaubten noch einmal Erinnerungen an vergangene Kneipen-Zeiten.

Montagmorgen wurden auch diese letzten Überreste der Ostermeier’schen Gastwirtschaft zu Schutt und Asche. In den Morgenstunden rückte der schwere Bagger der Firma Mensching an, der das Gebäude in stundenlanger Arbeit immer ein Stückchen kleiner werden ließ. kil

Anzeige