Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Hespe Bis 15 Zentimeter kostenlos
Schaumburg Nienstädt Hespe Bis 15 Zentimeter kostenlos
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:13 29.03.2012
Die AWS-Annahmestelle in Nienstädt nimmt auch Gartenabfälle an. Quelle: gus
Anzeige

Hespe/Samtgemeinde Nienstädt (gus). Die Einwohner der Samtgemeinde Nienstädt können ihren Baum- und Strauchschnitt bis zum 15. Mai kostenlos grundsätzlich entsorgen. Schredderfähiger Baum- und Strauchschnitt kann montags bis freitags von 8 bis 16 Uhr und sonnabends von 9 bis 13 Uhr im AWS-Biokompostwerk Wiehagen sowie freitags von 12 bis 17 Uhr und sonnabends von 9 bis 12 Uhr an der AWS-Dauerannahmestelle Nienstädt, Wendthäger Straße, angeliefert werden.

„Schredderfähig“ meint lediglich Baum- und Strauchschnitt. Diese kann ohne Gebühr an den beiden Anlieferstätten abgeladen werden. Die Abgabe von Material, dass zum Schreddern zu fein ist, wie beispielsweise Rasenschnitt und Laub, kostet hingegen Geld, wie AWS-Pressesprecherin Susanne Rintelen auf Anfrage dieser Zeitung erklärt.

Es gibt auch eine Grenze nach oben: Äste und Stämme dürfen maximal 15 Zentimeter dick sein, sonst passen sie nicht in die Schredderanlage. Allerdings muss niemand befürchten, dass er zu dickes Holz wieder mitnehmen muss. Wie beim zu feinen Gartenabfall müssen die Anlieferer aber eine Gebühr bezahlen. Diese beträgt pro angefangenen Kubikmeter fünf Euro. Die Kosten für die Entsorgung des Baum- und Strauchschnitts übernimmt die Samtgemeinde Nienstädt für ihre Bürger.

In Hespe war zwischenzeitlich geplant, dass ein Landwirt die Gartenabfälle, die sonst das Osterfeuer gebildet hätten, abholt und entsorgt. Dies hat sich aber zerschlagen. Die Osterfeier der Hesper Feuerwehr steigt am Sonnabend, 7. April, um 19 Uhr. Statt des großen Feuers gibt es Feuerschalen unter anderem zum Stockbrotgrillen.

Anzeige