Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Boule-Endrunde wird zu Wasserspielen

Hespe / Hesper Dorfturnier Boule-Endrunde wird zu Wasserspielen

Wie wichtig den acht Finalistengruppen das Hesper Boule-Turnier ist, haben die 32 Spieler in der Endrunde gezeigt. Obwohl es während der heißen Endphase des Turniers wie aus Eimern regnete und die Spiele immer wieder unterbrochen werden mussten, blieb die gute Stimmung auf der Hesper Boulebahn erhalten – und alle Spiele wurden zu Ende gespielt.

Voriger Artikel
Es staubt auf der BMX-Bahn
Nächster Artikel
Hespe fordert keinen Zuschuss für „fremde“ Kinder

Das Boule-Turnier wird zur Wasserschlacht.

Quelle: svb

Hespe (svb). Der Regen hatte den Großteil der beiden Wettkampfbahnen in „Seen“ verwandelt. Doch es gab immer noch einige freie Flecken, auf denen das „Schweinchen“ gezielt angespielt werden konnte. Regelrechte „Wasserspiele“ nannte es Jörg Bosien, einer der Organisatoren vom TSV Hespe.

Am Ende der Wasserschlacht legte der Sieger von 2008, „De Bengels“, die Kugeln am besten an und verwies die Vorjahressieger „Die Schweinchenjäger“ auf Rang zwei. Platz drei belegten „Die Feuerteufel“. Das Sieger-Quartett bilden Reinhard und Ralf Brinkmann, Hans-Werner Koller sowie Helmut Keil. Sie waren nach Angaben Bosiens als die haushohen Favoriten ins Rennen gegangen.

An der vierten Auflage des Boule-Turniers hatten sich insgesamt 38 Mannschaften aus dem Ort angemeldet und um die Meisterschaft gekämpft. Zum ersten Mal schaffte es auch eine Frauengruppe in die finale Endrunde. Während die vier „Powergirls“ gegen die Herrenmannschaften antraten, sorgten die Turnerfrauen des TSV Hespe für die Bewirtung des Finales.

Neben Kaffee, Kuchen und Bratwurst gab es zur Stärkung auch Deftiges wie Matjes-Brötchen. Organisator Bosien sah den Wasseranteil in der Luft und auf den Spielbahnen positiv. Er freute sich über die gute Stimmung neben der Turnhalle und dass neben den 32 Finalisten trotzdem noch etwa 20 bis 30 Zuschauer gekommen waren.

Die Temperaturen seien ebenfalls gut, sagte Bosien. Er bedankte sich ausdrücklich bei allen Helfern sowie bei der Feuerwehr Hespe, die mit „freundlicher Unterstützung“ Tische und Bänke zur Verfügung gestellt und aufgebaut hatte.

Bilder und weiter Informationen zum Boule-Turnier finden Interessierte auf der Internetseite www.boulen-hespe.de.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg