Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Brandstiftung nicht ausgeschlossen

Abgebrannte Mülltonnen in Hespe Brandstiftung nicht ausgeschlossen

Drei Abfalltonnnen, die an der Hesper Straße hinter einem Privathaus abgestellt waren, haben am Sonntagmittag gebrannt. Konkrete Anzeichen für Brandstiftung haben wir nicht“, sagt der Sprecher des Kommissariats in Bückeburg, Matthias Auer. Ausschließen könne die Polizei eine vorsätzliche oder fahrlässige Brandstiftung jedoch ebenfalls nicht.

Voriger Artikel
Drei Abfalltonnen in Hespe abgebrannt
Nächster Artikel
Grone ist neuer Bürgermeister
Quelle: dpa

Wie die Polizei Bückeburg mitteilt, habe der Hausbesitzer die Flammen selbstständig gelöscht. Ein Einsatz der Feuerwehr sei deshalb nicht erforderlich gewesen. Es habe auch keine Gefahr bestanden, dass die Flammen auf das Wohnhaus übergreifen.

Ein Nachbar hatte durch Dritte gehört, dass Brandbeschleuniger benutzt worden sein soll. Dies kann die Polizei nicht bestätigen. „Brandbeschleuniger ist nicht festgestellt worden“, gibt Auer die Ergebnisse der bisherigen Polizeiermittlungen wieder. Falls es jedoch Zeugen gebe, die weitere Fakten zu dem Fall beitragen können, rät Auer diesen, sich an die Polizei unter (05722) 95930 zu wenden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg