Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Hespe Krippe und Kindergarten werden teurer
Schaumburg Nienstädt Hespe Krippe und Kindergarten werden teurer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:24 25.06.2014
Die Kosten für Krippen- und Kindergartenplätze steigen. Quelle: Symbolfoto dpa
Anzeige

Hespe. Die Gebühren ändern sich wie folgt: Für die Vormittagsgruppe (fünf Betreuungsstunden) zahlen Eltern fünf Euro mehr als im Vorjahr: 110 Euro für das erste Kind und 90 Euro für das zweite. Für 6,5 Stunden Betreuung am Vormittag werden zehn Euro mehr fällig: Für das erste Kind liegen die Gebühren bei 155 Euro, für das zweite bei 125 Euro.

Für den Besuch der Krippe werden die Kosten für die Vormittagsgruppe (vier Stunden) um zehn Euro angehoben: Für das erste Kind werden 140 Euro, für das zweite 105 Euro berechnet. Die Betreuung in der Vormittagsgruppe (6,5 Stunden) wird 20 Euro teurer: Für das erste Kind zahlen Eltern 225 Euro, für das zweite 175 Euro.

Wer die Frühbetreuung zwischen 7.30 und 8 Uhr in Anspruch nimmt, muss monatlich eine zusätzlicher Gebühr von zehn Euro zahlen.
„Eine ganz moderate Erhöhung“, meint Bürgermeister Werner Vehling (SPD). Dafür soll ab August aber auch eine dritte Betreuerin das Team verstärken. So sei gewährleistet, dass künftig der Anspruch erfüllt werde, dass auf fünf Kinder jeweils eine Erzieherin kommt.
„Wir kommen nicht drumherum“, erklärte Uwe Grone (SPD). Trotz Gebührenerhöhung habe der Zuschussbedarf bereits im verganegnen Jahr bei 270 000 Euro gelegen und es sei anzunehmen, dass dieser noch weiter steigen werde.  kil

Anzeige